Skip to content

Podcast Folge 7: Eingeweiht

Die Folge 7 meines Podcasts ist online. Statt einer alten, gemeinfreien Geschichte zur Abwechslung mit einer relativ neuen Kurzgeschichte aus dem Fundus von Sarah von Clue Writing: »Eingeweiht«.

Für den guten Ton sorgt ein neu erworbenes Stäbchen (ja, ihr könnt mich bekloppt nennen).

Zur Podcastseite bitte hier entlang.

Foto

Designänderung am Podcast-Blog

Richtig komfortabel geht die Veröffentlichung von Podcasts (schöne Erklärung bei Jens Ohrenblicker: Was ist ein Podcast?) auf eigenem Webspace nur mit den Podlove-Plugins und WordPress.

Deshalb habe ich neben diesem Blog hier, das mit Serendipity (s9y) betrieben wird, auch ein WordPress-Blog für meinen Podcast u1amo01 laufen.

Grafik
Vorher - riesiges Header-Foto

Bisher mit dem Theme »2017« und einem großen Header-Foto. Das ist zwar schick, frisst aber unnötig Bandbreite. Deshalb habe ich jetzt auf Theme »2016« umgestellt.

Grafik
nachher

Schlicht und schnell. Vor allem mit dem Handy neben der Milchkanne, wo es kein 5G gibt.

Podcast Bearbeitungsschritte Sprachaufnahme

Damit ich es nicht vergesse: die Bearbeitungsschritte für meine Podcast-Sprachaufnahmen, Stand Folge 6. Ist nur sinnvoll für meinen Raum und mein Setup. Und nur eine grobe Richtschnur. Das Ohr entscheidet ;-)

Einstellungen in Audacity, nur für die selbst eingesprochenen Teile:

EQ

  • 2 kHz +0,9 dB
  • 2,5 kHz + 2,1dB
  • 3,15 kHz +2,1 dB
  • 4 kHz +2,1 dB
  • 5 kHz +2,1 dB
  • 6,3 kHz +2,0 dB
  • 8 kHz +2,0 dB
  • 10 kHz +1,1 dB

Mikrofonfrequenzgang: Frequenzgang »Neumann-Ausgleich« :) Fachleute mögen darüber lächeln. Für meine Ohren klingts damit besser im Sinne von klarer, weiter »vorne«, natürlicher, weniger mumpfig.

Kompressor

  • Grenzwert -20 dB
  • Nebengeräusche -40 dB
  • Verhältnis 3:1
  • Ansprechzeit 0,1 Sek.
  • Abklingzeit 1,0 Sek.

Normalisieren

auf max. Amplitude -1,0 dB (? oder doch 0?)

Checken, ob Einstellungen auf beiden Rechnern gleich sind!

Sonstiges

Eventuell nach Zusammenführung in 2 Spuren nochmal Limiter oder Normalizer?

Netter Podcatcher für kleines Geld: Pocket Casts

Nachdem ich schon Podcast Addict, Castbox und Antennapod ausprobiert habe, probiere ich gerade Pocket Casts aus.

Aus für mich unverständlichen Gründen hatte Antennapod aufgehört, neue Podcastfolgen automagisch herunterzuladen, sobald eine WLAN-Verbindung besteht. Weil ich das extrem lästig fand, habe ich mir für ein paar Dollar Pocket Casts installiert und bin bisher sehr zufrieden.

Übersichtlich und aufgeräumt, intuitiv bedienbar, funktioniert. Einziger Nachteil ist die neudeutsche ... äh ... englischsprachige Benutzeroberfläche. Schaun'wer mal.

Podcasttipp: Lage der Nation

Logo Alte Podcasthasen kennen den längst. Für alle anderen rühre ich die (unbezahlte) Werbetrommel.

Einmal die Woche unterhalten sich in Lage der Nation | Der Polit-Podcast aus Berlin Philip Banse und Ulf Buermeyer.

Banse ist Journalist und u. a. für den Deutschlandfunk, den Heise-Verlag tätig. Buermeyer arbeitet als Jurist am Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin.

Bisher der beste Podcast, den ich aufgestöbert habe. Sehr informativ, unterhaltsam, locker-flockig ;) und mit ca. 1 Stunde Laufzeit genau richtig für die Gartenbewässerung.

Kann man per Browser über die Webseite hören oder komfortabler mit einem Podcatcher per Smartphone.

Schlichter Podcatcher: Antennapod

Seit Februar hatte ich Castbox als Podcatcher im Einsatz, davor Podcast Addict.

Antennapod Jetzt bin ich über AntennaPod gestolpert. Hat mir auf Anhieb gefallen. Sehr übersichtlich, ziemlich genau nur die Funktionalität, die ich möchte – gefällt mir.

Bei der Gelegenheit: was erwarte ich von einem Podcatcher?

  • URL-Eingabemöglichkeit
  • Suchfunktion, die möglichst viele Verzeichnisse automagisch durchsucht, mindestens aber iTunes und fyyd.de
  • Abonnement für Podcasts
  • Automagischer Download neuer Abofolgen, sobald das Handy WLAN-Verbindung hat
  • Automatisches Löschen gehörter Folgen
  • Ausnahmefunktion / Favoriten um einzelne Folgen gezielt *nicht* zu löschen

Das bieten alle drei, wobei ich AntennaPod am einfachsten zu bedienen finde, gefolgt vom sehr mächtigen CastBox (das mir auch einiges "nach Hause zu telefonieren scheint" und schließlich PodcastAddict, in dem ich mich nie zurecht gefunden habe.