Skip to content

Gem. Erwägungsgrund 18 Keine Anwendung auf den persönlichen oder familiären Bereich "[...] Diese Verordnung gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird. [...]" fällt dieses Blog nicht unter die DS-GVO.

Datenschutz

In Kurzform: solange man keine Kommentare schreibt, werden hier keine personenbezogenen Daten gespeichert.

Jetzt die ausführliche Erklärung.

Log

Der Webserver meines Hosters uberspace.de schreibt ein access_log. (siehe https://wiki.uberspace.de/webserver:logs). IP-Adressen werden nur anonymisiert gespeichrt und sind damit keine personenbezogenen Daten.

Was wird gespeichert?

  • IP-Adresse, anonymisiert
    (z. B. 216.244.66.0 statt 216.244.66.123)
  • Datum des Zugriffs
    (z. B. 13/May/2018:02:33:07)
  • Art des Zugriffs, Referrer-URL, User Agent, OS oder anders ausgedrückt was wurde wie womit aufgerufen
    (z. B. GET /blog/feeds/index.rss2 HTTP/1.1" 304 - "-" "Mozilla/5.0 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)

Ob ein Referrer (woher kommt der Besucher) vom Webbrowser mitgeliefert wird und ob bzw. welcher User-Agent (Browser o. ä.) angezeigt wird, kann jeder in seinem Browser selbst einstellen (wobei die Unterdrückung des Referrers die Nutzung von Online-Shops und verschiedene Anwendungen unbenutzbar machen kann).

Aus diesen Daten wird von uberspace.de eine rudimentäre Zugriffsstatistik per Webalizer-Software zur Verfügung gestellt. Da die IP-Adresse generell nur anonymisiert gespeichert ist, sind keine personenbezogenen Daten enthalten.

Keine Google-Fonts, Zählpixel, Socialmedia-Buttons etc.

Im Blog werden keine Analysetools wie Piwik, Zählpixel, VG-Wortdingens oder was auch immer verwendet. Buttons von sog. Social-Media-Anwendungen sind nicht eingebunden. Google Fonts auch nicht.

Akismet oder ähnliche Dienste von Dritten zur Spambekämpfung werden nicht verwendet.

Blog

Von der verwendeten Blog-Software Serendipity wird beim Aufruf des Blogs immer ein sog. PHP-Session-Cookie gesetzt. Das ist technisch notwendig. Wird beim Schließen des Browsertabs bzw. des Browsers gelöscht.

Zum Kommentieren sind aktuell nur Einträge in den Feldern »Name« (kann auch ein Pseudonym sein) und »Kommentartext« notwendig. Will man über Antworten informiert werden, muss natürlich eine E-Mail-Adresse angegeben werden. Die E-Mail-Adresse wird über das sog. Double-Opt-In-Verfahren geprüft. Alle Angaben werden gespeichert. Selbstverständlich kann man seinen Kommentar auch löschen oder editieren lassen. Mail an mich genügt.

Die IP-Adresse wird auch bei Kommentaren nur anonymisiert bzw. im Podcast-Verzeichnis überhaupt nicht gespeichert.

Anmerkungen des Blogbesitzers zum Geleit

Wichtiger als eine Datenschutzerklärung sind ein gewisses technisches Verständnis, entsprechende Browsereinstellungen und der gesunde Menschenverstand.

Informieren Sie sich per Suchmaschine über sichere Browsereinstellungen, schützende Add-Ons etc.

Schauen Sie doch mal bei der Electronic Frontier Foundation (EFF), bei Digitalcourage oder Netzpolitik.org vorbei. Oder bei Privacy-Handbuch.de.

Probleme?

Wenn Sie über irgendetwas in diesem Blog verstimmt oder ungehalten sind, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. Wir finden sicher eine Lösung.

Sie können sich selbstverständlich auch an den Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg wenden.