Skip to content

Lesetipp: Das Internet muss weg

Cover Den Titel finde ich übertrieben. Hätte mich vom Kauf abgehalten, wenn ich nicht schon einige Blogbeiträge gelesen hätte.

Ich dachte bisher, ich wüsste einigermaßen über »Social Media« Bescheid – selten so geeirrt. Kann die Lektüre allen Nutzern von Facebook, Twitter, Youtube etc. pp. nur wärmstens ans Herz legen.

Obacht: es könnte sein, dass ihr danach keinen Spaß mehr an diesen Diensten habt. You have been warned.

Nein, dies ist keine bezahlte Werbung. Vielleicht unbezahlte Werbung. Ohne Affiliate-Links.

Blue note Big Band mit moderner Musik in der Sektkellerei Heim

Aus dem Newsletter der Blue note Big Band (den man formlos per Mail an newsletter@bluenotebigband.de bestellen kann) Und nicht vergessen: es gibt dort Sekt in vielen Varianten, aber kein Essen! Es wird ausdrücklich aufgefordert, einen Picknickkorb mitzubringen.

Liebe Kulturfreunde,

Sekt trifft Jazz bei den Sommerkonzerten der Blue note BIG BAND in der Heim'schen Privat-Sektkellerei in Neustadt/Weinstraße. Im mediterranen Hof der Sektkellerei Heim gastiert die mehrfach ausgezeichnete Bigband aus Neustadt in Rahmen des Kultursommers zu drei Konzerten mit unterschiedlichen Programmen, die die Vielseitigkeit der Bigbandmusik zeigen. Diese Musik lässt sich wunderbar mit dem einen oder anderen Glas Sekt, Secco oder Traubenperle aus der Sektkellerei Heim genießen, und die Gäste dürfen dazu gerne ihren eigenen Picknickkorb mitbringen. Bereits bei den sehr gut besuchten ersten beiden Konzerten entfaltete das Konzertpicknick eine ganz außergewöhnliche Konzertatmosphäre. Einen Eindruck davon vermitteln die Fotos auf unserer Homepage unter www.bluenotebigband.de .

16.09.2018 11:00 Uhr Blue note BIG BANDs compilation of German big band arrangers

Blue note bei Heim

Das dritte Konzert am 16.09.2018 ab 11:00 Uhr widmet sich einer Programmatik, für die gerade die Blue note BIG BAND auch bekannt ist: Die Band arbeitet seit vielen Jahren mit deutschen Arrangeuren zusammen, die dem Jazzkanon ihre eigenen Ideen hinzufügen. In den Workshops und Konzerten haben Arrangeure wie z. B. Rainer Tempel, Christian Elsässer, Ralf Hesse, Axel Schlosser, Thorsten Maaß, Frederik Köster u.a. ihre Stücke mit der Band akribisch erarbeitet und aufgeführt. Natürlich darf auch die Musik Peter Herbolzheimers nicht fehlen, dem die Band 2012 ein eigenes Tribute-Konzert gewidmet hat. Daraus entwickelte sich ein einzigartiges Repertoire an Stücken, das die Vielfältigkeit moderner Bigbandmusik widerspiegelt: Hier finden sich swingende Stücke neben modernen Grooves, mitreißender Latin wie orchestrale Kompositionen, die dem Sound einer Bigband ganz neue Klangfacetten entlocken. Und auch Michaela Pommer, die wunderbare Sängerin der Band, wird natürlich dabei sein. Die Blue note BIG BAND gibt in diesem Konzertprogramm einen Einblick in den abwechslungsreichen Bigbandjazz der gegenwärtigen Arrangeure in Deutschland.

Karten zu 5 Euro (inkl. ein Glas Sekt) sind an der Kasse erhältlich.
Eine Schlechtwetterinfo finden Sie gegebenenfalls auf den Internetseiten www.heim-sekt.de und www.bluenotebigband.de .

Wir freuen uns Euch bei unserem Konzert begrüßen zu dürfen!

Farewell

Die arme, kleine Schwalbe wurde kälter und kälter, aber sie wollte den Prinzen nicht verlassen, sie liebte ihn zu sehr. Sie pickte Krümel vor des Bäckers Türe auf, wenn der Bäcker nicht hinsah, und versuchte, sich warm zu halten, indem sie mit den Flügeln schlug.

Aber zuletzt wußte sie, daß sie sterben mußte. Sie hatte gerade die Kraft, noch einmal auf die Schulter des Prinzen zu fliegen.

»Leb' wohl, lieber Prinz,« flüsterte sie, »darf ich deine Hand küssen?«

»Ich freue mich, daß du endlich nach Ägypten gehst, kleine Schwalbe,« sagte der Prinz, »du hast dich viel zu lang hier aufgehalten; aber du mußt mich auf die Lippen küssen, denn ich liebe dich.«

»Ich gehe nicht nach Ägypten,« sagte die Schwalbe. »Ich gehe in das Haus des Todes. Der Tod ist der Bruder des Schlafes, nicht wahr?«

Und sie küßte den glücklichen Prinzen auf die Lippen und sank tot zu seinen Füßen hin.

In diesem Augenblick ertönte ein seltsames Krachen in der Statue, als sei darin etwas zerbrochen. Das bleierne Herz war vollständig entzweigesprungen.

aus Oscar Wildes Märchen »Der glückliche Prinz«

Der Tierarzt wird nie wieder Kälbchen streicheln

Wirklich gute Tools zum Podcasten: Podlove.org

Im Artikel Ein Schritt zurück nach vorn hatte ich berichtet, wie ich die Veröffentlichung meines Podcasts umgesetzt habe.

Weil der von Blogs üblicherweise erzeugte RSS-Feed für Podcasts nicht ausreichend ist, hatte ich mich für die Werkzeuge von Podlove.org entschieden. Damit ich die überhaupt benutzten konnte, habe ich ein Wordpress-Blog unter u1amo01.de/podcast aufgesetzt.

Statt üblicher Blogeinträge werden die Einträge dort über den »Podlove Podcast Publisher« erstellt. Der Clou (nein, nicht der mit dem gelben Bleistift) ist – neben dem erweiterten, für Pocatcher optimierten Feed – der komfortable Webplayer mit vielen Optionen. Hier nur ein Screen Shot davon:

Button

Zum Abonnieren gibt es in der Sidebar den »Podlove Podcast Subscribe Button«.

Button

Aktuell ist dort nur ein Feed im mp3-Format hinterlegt.

Auch eine schöne Sache, wenn man z. B. auf Twitter auf seinen Podcast hinweisen möchte: subscribe.podlove.org macht nach Eingabe der Feed-URL ein nettes Bild mit Links daraus. (Auch hier nur ein Screen Shot ohne Funktionalität):

Button

Wer die Funktionen ausprobieren möchte: zum Podcast hier entlang :-)

Kursax

Nach langer schwerer Krankheit war letztes Jahr Rainer Aderjan gestorben. Mit Rainer hatten wir über 35 Jahre Saxophonquartett gespielt.

Heute haben wir die Notenmappe wieder aufgeschlagen und mit einer Nachfolgerin geprobt. Falls sie Lust hat, einzusteigen. Schaun'wer mal.

Zeit, die Domain kursax.de abzustauben und die Seite wieder mit Inhalt zu füllen. Gut, dass ich es bisher nicht fertig brachte, die löschen zu lassen.

Sekt trifft Jazz am 5.8.2018

Blue note BIG BAND im Hof der Heim'schen Sektkellerei, Sonntag 5.8.2018, 11 Uhr

Sektkellerei Heim - Blue note Big Band

Sekt trifft Jazz bei den Sommerkonzerten der Blue note BIG BAND in der Heim'schen Privat-Sektkellerei in Neustadt/Weinstraße. Im mediterranen Hof der Sektkellerei Heim gastiert die mehrfach ausgezeichnete Bigband aus Neustadt in Rahmen des Kultursommers zu drei Konzerten mit unterschiedlichen Programmen, die die Vielseitigkeit der Bigbandmusik zeigen.

Diese Musik lässt sich wunderbar mit dem einen oder anderen Glas Sekt, Secco oder Traubenperle aus der Sektkellerei Heim genießen, und die Gäste dürfen dazu gerne ihren eigenen Picknickkorb mitbringen. Bereits beim sehr gut besuchten Eröffnungskonzert im Juni entfaltete das Konzertpicknick eine ganz außergewöhnliche Konzertatmosphäre. Einen Eindruck davon vermitteln die Fotos auf unserer Homepage unter www.bluenotebigband.de .

05.08.2018 11:00 Uhr Spot on vocals - Blue note BIG BAND and her voice Michaela Pommer

16.09.2018 11:00 Uhr Blue note BIG BAND's compilation of Germany's young generation of big band arrangers

Das zweite Konzert der Reihe am 05.08.2018 ab 11:00 Uhr stellt die Sängerin der Bigband in den Vordergrund: Michaela Pommer, die als fester Bestandteil der Band bei jedem Konzert zu hören ist, wird hier ihre schönsten Songs singen. Gern bezeichnet als "Ella aus der Pfalz", interpretiert sie mit ihrer warmen und kraftvollen Stimme gerade Songs der großen Ella Fitzgerald mit beeindruckender Authentizität. In diesem Konzert wird sie aber auch darüber hinaus in moderneren Songs die ganze Bandbreite ihrer Stimme präsentieren.

Das dritte Konzert am 16.09.2018 ab 11:00 Uhr schließlich widmet sich einer Programmatik, für die gerade die Blue note BIG BAND auch bekannt ist: Die Band arbeitet seit vielen Jahren mit jungen deutschen Arrangeuren zusammen, die dem Jazzkanon ihre eigenen Ideen hinzufügen. Daraus entwickelte sich ein einzigartiges Repertoire an Stücken, das die Vielfältigkeit moderner Bigbandmusik widerspiegelt: Hier finden sich swingende Stücke neben modernen Grooves, mitreißender Latin wie orchestrale Kompositionen, die dem Sound einer Bigband ganz neue Klangfacetten entlocken. Die Blue note BIG BAND gibt in diesem Konzert einen Einblick in den abwechslungsreichen Bigbandjazz der gegenwärtigen Arrangeure in Deutschland.

Karten zu 5 Euro (inkl. ein Glas Sekt) sind an der Abendkasse erhältlich. Eine Schlechtwetterinfo finden Sie gegebenenfalls auf den Internetseiten www.heim-sekt.de und www.bluenotebigband.de

Wir freuen uns Sie bei unserer Konzertreihe begrüßen zu dürfen!