Skip to content

Ein Schritt zurück nach vorn

Sarah von Clue Writing war so nett, mir ausführlich zu erläutern, wie der »Clue Cast« erstellt und verteilt wird. Mir war ja nicht klar, wie diese Podcast-Verteilerei funktioniert.

Natürlich wird hier von der Blogsoftware ein RSS-Feed erstellt, den man abonnieren kann. Allerdings fehlt da vieles, was sich für Podcasts etabliert hat. Wie immer gibt es viele Wege, diesen Mangel zu beheben. Man kann diesen Blogfeed an Googles Feedburner verfüttern, der dann einen podcasttauglichen Feed daraus macht.

Oder man nutzt ein entsprechendes Plugin im Blog. Für meine Blogsoftware Serendipity (s9y) gibt es dafür ein Teil, das – zumindest für mich – wenig intuitiv bediendbar ist. Weil ich schon immer neidisch auf die Tools bei https://podlove.org schiele, habe ich jetzt einen anderen Weg eingeschlagen.

Also los.

  • neues Verzeichnis /podcast angelegt
  • neue Datenbank angelegt
  • WordPress im Verzeichnis /podcast installiert
  • Header-Foto und Icon hochgeladen
  • Plugin Podlove Podcast Publisher installiert
  • Plugin Podlove Subscribe Button installiert
  • mp3-Datei mit der Test-Podcastfolge hochgeladen
  • frech den Podcast bei Stitcher angemeldet – und angenommen worden (nehmen die alles?)
  • an iTunes gescheitert – kann Apple eigentlich aus fundamentalreligiösen Gründen nicht nutzen
  • getwittert

Die Bedienung des Podlove-Zeugs war nicht ganz so einfach, wie erhofft. Aber man kann sich durchbeißen. Im Ergebnis habe ich jetzt ein eigenständiges Blog, in dem es (voraussichtlich) nur Podcastfolgen geben wird.

Wermutstropfen: der im Podlove Podcast Publisher enthaltene Webplayer funktioniert anscheinend nicht unter IE 11. Irgendwelchen Schwund gibts eben immer.

Nach diesem ganzen Technikkrams wird es höchste Zeit zurück ans Mikrofon zu gehen und Inhalte zu produzieren ;-) (und das alte WordPress-T-Shirt aus dem Schrank herauszusuchen).

Ah so: hier nochmal die Adresse: http://u1amo01.de/podcast/ bzw. für Podcatcher die Feed-Adresse: http://u1amo01.de/podcast/feed/mp3/

PS: Feed beim Verzeichnis https://fyyd.de angemeldet. Praktischerweise liefert der Podlove Podcast Publisher Werkzeug mit, um dort den eigenen Feed kenntlich zu machen.

Noch ein Podcast, den niemand braucht

Logo Willkommen zur Nullnummer des KlausCast – oder wie auch immer der Podcast heißen wird, falls er tatsächlich das Licht der Welt erblicken sollte.

Diese Folge ist ein Test, um die ganze Technik zu prüfen. Dementsprechend ist sie nur 4 Minuten lang. Gefällt Euch hoffentlich trotzdem ein bisschen ;-)

Herunterladen als mp3-Datei.

Beim Deutschen Museum kann man Interessantes über die Tinte Alizarinblau (PDF-Format) nachlesen.

Danke an die Blue note BIG BAND für die Begleitmusik zum Intro und an Benutzer dsp9000 bei freesound.org für die Glocke: Old Church Bell.wav by dsp9000 | License: Creative Commons 0

Zur Podcast-Homepage u1amo01.de

mp3-Podcast abonnieren: http://u1amo01.de/podcast/feed/mp3/

Podcasts hören mit CastBox

Logo PodcastAddict Erst seit Dezember nutze ich eine sogenannte Podcatchersoftware auf dem Smartphone. Davor hörte ich meine Lieblingspodcasts über die jeweilige Webseite oder habe sie mir heruntergeladen. Ziemlich fummelig.

Nach mehr als 2 Monaten mit Podcast Addict komme ich mit dem Programm immer noch nicht zurecht. Finde ich verwirrend und suche z. B. immer noch jedesmal nach der Funktion neue Podcasts zu abonnieren oder abzubestellen.

Logo CastBox In einer der letzten c't-Ausgaben ging es auch um Podcasts. Ich habe mir am Wochenende eines der gut bewerteten Programme heruntergeladen: CastBox. Damit komme ich viel besser zurecht. Schaun'wer mal.

Was mir außerdem entgegenkommt: über die CastBox-Webseite kann ich alles am Desktop verwalten. Ja, dazu ist ein Login nötig – wieder eine Datensammlung mehr ...

Podcast: Hörgestalten

Ich muss noch einmal die Werbetrommel für einen meiner Lieblingspodcasts rühren: Die Reihe »Hörgestalten« der Lauscherlounge (Oliver Rohrbecks Firma). Bekannte Sprecher im Gespräch mit den Hörbuchregisseuren Josef Ulbig oder Elias Emken, die sich je Folge abwechseln.

Logo

Die einzelnen Folgen sind so unterschiedlich wie die Sprecher. Üblicherweise erfährt man, wie die Sprecher zu ihrem Job gefunden haben und welche Ausbildung sie haben. Meistens haben sie auch noch eine Lieblingsgeschichte dabei, die sie ganz oder teilweise vorlesen.

Bisher waren dabei: Richard Barenberg (der die Nicole-Neubauer-Krimis liest!) Detlev Bierstedt (deutsche Stimme George Clooney, Commander Riker), Tanja Geke (Zoe Saldana), Oliver Rohrbeck (Justus Jonas), Gabriele Blum, Peter Lontzek, Ulrike Kapfer, Julia Stoepel, Oliver Siebeck, Anke Reitzenstein.

Hoffentlich klappt es bald mit Simon Jäger und Uve Teschner ;-)

Sehr empfehlenswert!

Man kann den Podcast über die üblichen Kanäle abonnieren. Oder von der Webseite herunterladen. Vorbildlich: als Formate stehen MP3, AAC, OGG und OPUS zur Wahl.

Podcastfutter: Lauscherlounge

Logo Oliver Rohrbecks (Justus Jonas von den ???) Studio Lauscherlounge produziert gute Hörspiele. Einige davon stehen jetzt per Podcast zur Verfügung. Darunter auch eins meiner Lieblingshörspiele, Der Treck nach Westen :-)

Auch interessant: die Reihe Hörgestalten, Sprecher im Gespräch. Ein Jammer, dass Tanja Geke in Folge 2 das Märchen von Oscar Wilde nicht komplett gelesen hat. Sehr, sehr schön.

Podcasts hören

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich zwar bei zwei Podcasts mehr oder weniger regelmäßig mitspreche, aber sonst kaum welche gehört habe. Höchste Zeit, das zu ändern.

Logo PodcastAddict Nach einer kurzen Umschau habe ich mir das Programm (altdeutsch für App) Podcast Addict aufs Handy installiert. Die Funktionsvielfalt ist zuerst einmal erschlagend. Wahrscheinlich brauche ich nur die berühmten 20% davon.

Natürlich habe ich zuerst Feeds vom Clue Cast und von der Talker-Lounge abonniert. Dazu noch ein gutes Dutzend anderer Podcasts, die irgendwo empfohlen wurden. Mal sehen, wie viele davon im Abonnement bleiben. Bei Gelegenheit werde ich berichten.