Skip to content

200!

Logo Die Damen von Clue Writing haben es geschafft: 200 Podcasts mit Kurzgeschichten!

Ursprünglich waren das einfache Lesungen verschiedener Sprecher, viele davon vom Hoerspielprojekt.de. Irgendwann kam Musik dazu, schließlich Geräusche und jetzt sind es fast Mini-Hörspiele.

Ich hatte die große Ehre, die Geschichte in Folge 200 zu sprechen. Hier ein kurzer Teaser, den ich verbrochen habe:

Die komplette Episode gibt es bei Cluewriting.de: Special zur zweihundertsten Episode | Leichenkonfetti und andere Berufsrisiken

Herzlichen Glückwunsch!

Clue Writing: Angriff auf den Block

Logo Clue Cast Eine Geschichte von Sarah, die ich für den Clue Cast gelesen habe. Bruce Willis tritt E. T. zu Weihnachten in den Arsch. Wenigstens an einer Stelle habe ich mich bemüht, so gut wie möglich den Klang von Ronald Nitschke als Tommy Lee Jones zu treffen. Naja. Die Outtakes sind jedenfalls lustig.

Zum Clue Cast »Angriff auf den Block«

Gesammelte Clue Casts

Für die beiden Schweizerinnen Sarah und Rahel von Clue Writing lese ich Kurzgeschichten für den Clue Cast. Dort habe ich eine eigene Profilseite und es gibt eine Übersicht aller von mir aufgenommenen Geschichten.

Da ist ganz schön was zusammen gekommen. Am Anfang waren das »nur« gelesene Kurzgeschichten, irgendwann kamen Musik und Geräusche dazu (das war aus der Not geboren; die Aufnahmen einiger Sprecher hatten ziemliches Hintergrundrauschen). Seit ein paar Monaten gibt es sogar richtige Kurzhörspiele mit mehreren Sprechern.

Der Aufbau ist immer gleich: zuerst ein kurzes Intro von Rahel, die auch für Schnitt, Mix, Musik- und Geräuschauswahl sorgt, dann kommt die Geschichte. Die ganz Geduldigen entdecken am Ende der Aufnahme vielleicht sogar ein paar Outtakes ;-)

Hörtipp: Nikolaus-Special Fry Hard

Elch Sarah hat eine Nikolausgeschichte der anderen Art geschrieben, die ich für den ClueCast einsprechen durfte. Eine nicht ganz ernst gemeinte Stirb-Langsam-Variante mit einem wehrhaften Santa Klaus, meisterlich geschnitten und gemischt von Rahel. Ho ho ho!

Online hören: Nikolaus-Special: Fry Hard

Clue Cast: Die vierte Wand

Logo Clue Cast Bei den Clue-Writerinnen kann jeder, der Lust hat, Clues und einen Schauplatz vorschlagen. Ich hatte aus gegebenem Anlaß vor einiger Zeit das Setting »Großraumbüro« vorgegeben und dazu die Begriffe »Kaffee«, »Schokolade«, »Händler«, »Strom« und »Mordwaffe« genannt.

Beim Clue-Cast »Die vierte Wand« könnt Ihr Euch das von Rahel geschriebene Ergebnis von mir vorgelesen anhören :-)

Hörtipp: Clue Cast Mathematik und die Liebe

Logo Clue Cast... und wieder eine von mir gelesene Kurzgeschichte der unermüdlichen Clue-Writerinnen, dieses Mal geschrieben von Rahel: »Mathematik und die Liebe«.

Die Story spielt am Setting »Ein wirklich cooler Ort« und enthält die vorgegebenen Clues »Pastellfarben«, »Insekt«, »Baumstamm«, »Stammbaum «und »Koeffizient«.

Hörtipp: Clue Cast Ahnenhalle

Ein Sprecher konnte im April seine Aufnahmen für den Clue Cast aus irgendwelchen Gründen nicht rechtzeitig machen, deshalb musste innerhalb von wenigen Tagen ein Ersatz gefunden werden.

Die Anfrage habe ich im Zug auf dem Handy gelesen. Den Text anzuschauen habe ich nicht geschafft und deshalb einfach blind zugesagt. Wenn Uve Teschner früher Einkommenssteuerformulare für Sehbehinderte eingelesen hat ... (Wobei ich keinesfalls (!) ausdrücken möchte, dass Rahels oder Sarahs Geschichten irgendwas mit Formularen zu tun hätten. Oder Sehprobleme mit Behinderung.)

Zuerst dachte ich, dass der Text im Stile von Joachim Kerzel vorgelesen werden müsse: mit ruhiger, tiefer Stimme. Dann habe ich mir aber überlegt, dass die Geschichte reichlich schräg ist. Vor allem das Ende. Und von daher eher in Richtung von Norma Bates (im Film der unglaubliche Anthony Perkins) gesprochen werden müsse.

Logo Clue Cast Egal, ich hoffe Euch gefällt die Kurzgeschichte. Ich fand sie wirklich – beunruhigend.

Kurzgeschichte »Ahnenhalle« von Rahel aus dem Hause Clue Writing.

Im Auftrag des Herrn - äh, der Damen unterwegs

Foto tote Katze

Was das auf dem Bild ist? Eine tote Katze. Zumindest nennt die Firma Rode ihren Mikrofonwindschutz so. Zusammen mit meinem Tascam DR-40 werde ich in nächster Zeit damit durch die Gegend laufen und Umgebungsgeräusche aufnehmen. Hintergrundatmo für kommende Clue Casts. Falls etwas passt.

Ihr könnt mich gern für bekloppt halten: das macht Spaß! Bin gespannt, ob irgendwann etwas davon zum Einsatz kommt :-)