Skip to content

Everybody gets a second chance

Waaaaa! Der Deutsche Musikrat hat beschlossen, alle Orchester mit Option* am Bundesorchesterwettbewerb 2012 teilnehmen zu lassen.

Das heißt, das auch die Blue note Big Band teilnehmen darf, obwohl es im Regionalwettbewerb nicht für den ersten Platz gereicht hat! Jetzt hoffe ich bloß, dass alle Zeit haben. Wir werden üben wie die Blöden.

* Option: soweit ich es verstanden habe gibt es die Regelung, dass bei entsprechender Punktzahl im Regionalwettbewerb trotzdem eine Teilnahme am Bundeswettbewerb möglich ist, wenn nicht jedes Bundesland ein Orchester schickt. Dieses Jahr scheint man eine große Ausnahme zu machen und lässt einfach alle "Options"orchester teilnehmen.

Glückwünsche an die Polizei

Blue Light Big Band Herzlichen Glückwunsch an die Blue Light Big Band, die das Bundesland Rheinland-Pfalz beim Bundesorchesterwettbewerb vertreten wird.

Die Jury vergab die folgenden Punkte für das Wertungsspiel am Samstag (Maximum 25):

  1. Blue Light Big Band 22 Punkte
  2. Blue note Big Band 21,2 Punkte
  3. Jazz-Attack 19 Punkte

Die NewBrass Bigband hatte kurzfristig abgesagt.

Merkwürdig war, dass man uns nicht alle Stücke spielen ließ, obwohl wir zur vereinbarten Zeit auf der Bühne saßen. Wer zu spät kam, war die Jury. Nun ja. Wenn ich mir überlege, dass wir intensiv 2 Proben lang an diesen Stücken gearbeitet haben, war das Ergebnis beachtlich. Nicht auszudenken, wenn wir 4 Abende investiert hätten. Da hätte das 25-Punkte-System gar nicht ausgereicht! (Klar, die Stücke waren nicht neu; wir haben die in unserem ständigen Repertoire).

Daumendrücken nicht vergessen!

Plakat Am Samstag um 14 Uhr bis etwa 14:30 ist es dann soweit: Vorspiel der Blue note Big Band beim Landesorchesterwettbewerb im Ludwigshafener Pfalzbau. Die Ergebnisse werden leider erst Sonntag spätnachmittags verkündet.

Wer zuhören möchte: der Eintritt ist frei. Vier Bigbands von 14 bis ca. 17 Uhr. Das gesamte Programm steht auf der Seite des Landesmusikrats.

Landesorchesterwettbewerb 2011

Am 17./18. September 2011 ist es wieder soweit: in Ludwigshafen am Rhein findet der Landesorchesterwettbewerb für Laienorchester statt.

In der Kategorie E.1 »Jazzorchester« werden am 17. September in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Pfalzbau die folgenden Formationen auf der Bühne stehen:

Jazz-Attack
die Bigband der Musikschule Ludwigshafen, Leitung Frank Runhof
(Anmerkung: die Webseite www. jazz-attack. de habe ich nicht verlinkt, weil dort ein seltsames JavaScript mit Verlinkung auf eine Pokerseite geladen wird)
New Brass Bigband
Die Bigband der protestantischen Kirchengemeinde Neustadt Mußbach unter Leitung von Ralph »Mosch« Himmler
Blue Light Big Band
Die Band des Polizeipräsidiums Rheinpfalz unter Leitung von Manuel Kunz
und die Blue note BIG BAND
aus Neustadt an der Weinstraße unter Leitung von Bernd Gaudera

Das ist gar nicht mehr lange hin. Und weil wir mit Gershwins »Rhapsody« beschäftigt waren, sind wir, hmm, nicht überprobt. Schaun'wer mal.

Wettbewerb - es wird ernst

Die letzte Probe ist vorbei, der Anzug liegt bereit, Instrument gepackt. Um 19 Uhr geht es los nach Wuppertal.

Jetzt fehlt nur noch, dass alle Blogleser der Band morgen die Daumen drücken.

Das Programm:

  1. »Strike up the Band« von George Gershwin, Arrangement von Sammy Nestico (Wahlpflichtstück)
  2. »A Luscious Moment« von Frank Vaganée
  3. »Walking Tiptoe« von Bert Joris
  4. »I wish you love« von Charles Trenet im Arrangement Peter Herbolzheimer

Tag der Arbeit, Himmelfahrt und Big Bands

Den Herren, die immer mal wieder zum Wohle der Wirtschaft einen Feiertag abschaffen wollen, muß es ja dieses Jahr gut gehen. Christi Himmelfahrt am Tag der Arbeit machts möglich.

Außerdem ist auch sozusagen Tag der Big Band – beim Deutschen Orchsterwettbewerb in Wuppertal, bei dem wir mit der Blue note BIG BAND das Land Rheinland-Pfalz vertreten werden.

Im Ortsteil Barmen im Haus der Jugend spielen ab 11 Uhr die besten Amateurbigbands. Wäre doch (zumindest bei schlechtem Wetter) einen Maiausflug wert, oder? So viele Big Bands auf einmal bekommt man so schnell nicht wieder geboten. Als Pflichtstück ist ein Arrangement von Sammy Nestico vorgeschrieben, die restlichen drei Nummern kann man frei wählen.

Hier die Teilnehmer laut Mitteilung des Deutschen Musikrats, die am 1. Mai antreten:

Und weil es zuviel Musik für einen Tag wäre, spielen auch am 2. Mai noch Big Bands am gleichen Ort:

Weitere Infos zur Veranstatlung auf der Site des Deutschen Musikrats.

In der Aufstellung des Musikrats fehlt merkwürdigerweise die Lumberjack Big Band Göppingen, die laut eigener Aussage auch am 1. Mai um 12:40 Uhr beim Wettbewerb spielen. Seltsam.

Tag der Arbeit, Himmelfahrt und Big Bands

Den Herren, die immer mal wieder zum Wohle der Wirtschaft einen Feiertag abschaffen wollen, muß es ja dieses Jahr gut gehen. Christi Himmelfahrt am Tag der Arbeit machts möglich.

Außerdem ist auch sozusagen Tag der Big Band – beim Deutschen Orchsterwettbewerb in Wuppertal, bei dem wir mit der Blue note BIG BAND das Land Rheinland-Pfalz vertreten werden.

Im Ortsteil Barmen im Haus der Jugend spielen ab 11 Uhr die besten Amateurbigbands. Wäre doch (zumindest bei schlechtem Wetter) einen Maiausflug wert, oder? So viele Big Bands auf einmal bekommt man so schnell nicht wieder geboten. Als Pflichtstück ist ein Arrangement von Sammy Nestico vorgeschrieben, die restlichen drei Nummern kann man frei wählen.

Hier die Teilnehmer laut Mitteilung des Deutschen Musikrats, die am 1. Mai antreten:

Und weil es zuviel Musik für einen Tag wäre, spielen auch am 2. Mai noch Big Bands am gleichen Ort:

Weitere Infos zur Veranstatlung auf der Site des Deutschen Musikrats.

In der Aufstellung des Musikrats fehlt merkwürdigerweise die Lumberjack Big Band Göppingen, die laut eigener Aussage auch am 1. Mai um 12:40 Uhr beim Wettbewerb spielen. Seltsam.