Skip to content

Rund um die nobelsten Pfälzer Weingüter

Foto Blick von der Michaelskapelle über die Rheinebene

Dank des schönen Wetters hat das Jahr mit einer Wanderung gut angefangen. Vielleicht wird das ja eine neue Artikelserie hier im Blog.

Von Deidesheim zur Michaelskapelle, dann hoch zu den Heidenlöchern, über die Grüne Bank zur Wachtenburg. Weil es dort brechend voll war, gab es in der Alten Münze in Wachenheim ein spätes Mittagessen. Dann über Forst zurück nach Deidesheim.

Bei der Gelegenheit möchte ich allen Pfalzdurchwandern den Wanderführer »Pfälzerwald – Deutsche Weinstraße« von Antje und Gunther Schwab aus dem Michael Müller Verlag empfehlen (nein, das ist keine bezahlte Werbung). 38 gut beschriebene Touren mit Höhenprofil, Zeitangaben der Teilabschnitte und interessanten Hinweisen, handliches Format. Für Technikfreaks gibt es auch GPS-Tracks. Wie gut das funktioniert, kann ich mangels Gerät nicht beurteilen ;-)

Silence is golden?

Wald

»Das Spielen von Musikinstrumenten innerhalb der Hütte ist aufgrund Gebührenforderungen seitens der GEMA an den PWV Burrweiler untersagt. Ausnahmen davon bilden öffentlich angemeldete Veranstaltungen seitens des Vereins über die GEMA.«
aus der Hüttenordnung der Annahütte

Eigentlich freue ich mich über Lokale, in denen keine Zwangsberieselung durch Fahrstuhlmusik stattfindet. Dass man in einer Wanderhütte nicht mehr spontan zur Gitarre greifen darf, finde ich nur noch traurig.

Mindelheimer Hütte 2006

Foto

Beim Aufräumen auf CD gefunden: ein Bild der Mindelheimer Hütte von unserer Wanderung 2006. Weil ich wegen des erwarteten mäßigen Wetters keine Spiegelreflex mitschleppen wollte, ist das mit der Canon Ixus 750 gemacht. Mit der Bildqualität bin ich bei dieser Aufnahme nicht ganz zufrieden; trotzdem mag ich das Foto. Die eigentlich riesige »Hütte« wirkt klein und unbedeutend.