Skip to content

Blue note BIG BAND und Elephunk in Bad Dürkheim

Aus dem Newsletter der Blue note BIG BAND:

Das diesjährige Konzert soll den Beginn einer jährlichen Konzertreihe im Herbst in Bad Dürkheim bilden, den die BlueNote Bigband mit befreundeten Formationen gestaltet. Dieses Konzept verspricht abwechslungsreiche Programme und eine große musikalische Vielfalt.

Foto Blue note BIG BAND

Zum Auftakt wird neben der BlueNote BigBand mit Sängerin Michaela Pommer die Band »Elephunk« mitreisende Rhythmen und Grooves bieten. »Elephunk«, das sind sechs Männer, die Pop, Funk und Soulmusik auf die Bühne bringen in Versionen, die man so noch nicht gehört hat. Mit Trompete, Posaune, Saxophon, Sousaphon und zwei Schlagzeugern werden mit ausgefuchsten Arrangements ohrwurmverdächtigen Melodien in mitreißendem Groove präsentiert. Die Band besticht durch ihre außergewöhnliche Besetzung, extreme Flexibilität und mitreißende Power.

Weitere Infos unter www.elephunk.de und www.bluenotebigband.de

Samstag 21.10.2017, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
KONZERT BlueNote BigBand meets Friends
Dürkheimer Haus, Kaiserslauterer Str. 1
Eintritt: VVK 12 Euro, Abendkasse 15 Euro

Vorverkauf: Tourist Information, Tel. 06322 935-140 oder www.reservix.de und ticketservice@bluenotebigband.de

Veranstalter: BlueNote BigBand in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Dürkheim, Kulturbüro

Jubiläumskonzert Förderkreis Musikschule Haßloch

Blue note BIG BAND mit Gästen – das ist normalerweise unser Motto für das Neujahrskonzert. Ende September gilt das auch in Haßloch: Anläßlich des Jubiläums wird u. a. ein ganz spezielles Stück aufgeführt: George Gershwins »Rhapsodie in Blue« mit Gastsolist Andreas Reichel am Klavier und Kurt Siebein als Gastdirigent.

Foto Blue note BIG BAND

Samstag, 30. September 2017, 19:30 Uhr, Aula des Hannah-Arendt-Gymnasiums (frühere Realschule), Viroflayer Straße 20, 67454 Haßloch, Blue note BIG BAND

13. 70mm Todd-AO Filmfestival in der Schauburg, Karlsruhe

Plakat Das voraussichtliche Programm für das 13. 70mm Todd-AO-Festival vom 22. bis 24. September 2017 in der Schauburg in Karlsruhe wurde veröffentlicht.

Freitag 22.09.2017

  • 11:00 »Falsches Spiel mit Roger Rabbit« Blow up
  • 13:30 »Grand Prix« in Super Panavision 70
  • 18:00 »Baraka« in Todd-AO
  • 21:00 »Dunkirk« (OmU) in Panavision Super 70

Samstag 23.09.2017

  • 10:00 Kurzfilme »Concorde« und »Bridge to Space«
  • 11:00 »Goldgräber-Molly« in Panavision 70 blow-up
  • 13:30 »2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen« als 70mm blow-up
  • 16:15 »Das dreckige Dutzend«, 70mm blow-up.
  • 20:30 »KONG: Skull Island« (OV), 70mm blow-up

Sonntag, 24.09.2017

  • 10:00 Shorts and Bits and Pieces
  • 11:00 »Kanonenboot am Yangtse-Kiang«, Panavision 70 blow-up
  • 15:30 »Fantastic Beasts and where to find Them« (OV), 70mm blow-up
  • 19:30 »Batman« (OV)70mm blow-up

Festivalpass mit Frühstücksbuffet am Samstag und Sonntag, Abendessen an allen Tagen und Nachmittagskaffee. Nicht zu vergessen das Get-Together mit Hoepfner Bier am Freitagabend

Alle Angaben ohne Gewähr; kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Weitere Infos auf in70mm.com, Kartenreservierung über Schauburg.de und natürlich in meinem Kinoblog im-kino-gesehen.de

Frühschoppen mit der Blue note BIG BAND auf dem Andergasser Fest 2017

Foto

Am Sonntag, den 30.04.2017 spielt die Blue note BIG BAND ab ca. 11:30 Uhr beim Weingut Müller-Kern Andergasse 38, 67434 Neustadt-Hambach. Auf dem Programm stehen viele Klassiker der Bigbandliteratur von Sammy Nestico, Neal Hefti und anderen. Natürlich auch viele Gesangstitel mit Michaela Pommer.

Terminänderung: 70mm Todd-AO-Filmfestival Schauburg Karlsruhe 2017

Logo Filmfestival 2017

Üblicherweise immer um den 3. Oktober, dieses Jahr vorverlegt: das 13. 70mm-Event in der Schauburg Karlsruhe findet vom 22. bis 24. September 2017 statt.

Infos über die Vorjahre mit Filmprogramm, Kommentaren und vielen Fotos gibts bei Thomas Hauerslevs großartiger Seite in70mm.com

12. Todd-AO-Festival Schauburg Karlsruhe Programmupdate

Plakat Statt »Indiana Jones 3« wird »Jagd auf Roter Oktober« gezeigt (auch mit Sean Connery, aber ohne Harrison Ford).

Am Donnerstagabend läuft zum Aufwärmen »2001 – Odysee im Weltraum« (OmU, 2K Digital). Als Gast soll Kubricks Nachlassverwalter Jan Harlan dabei sein. Am Montag gibt es gegen den After-Festival-Blues um 11 Uhr eine Vorstellung einer restaurierten, bunten Fassung von »Ben-Hur« (1959), digital in 4K-Auflösung.

Die beiden Vorstellungen sind im Preis des Festivalpasses enthalten.

Weitere Infos bei Thomas Hauerslevs in70mm.com und auf der Webseite der »Schauburg«.