Skip to content

Daumendrücken nicht vergessen!

Plakat Am Samstag um 14 Uhr bis etwa 14:30 ist es dann soweit: Vorspiel der Blue note Big Band beim Landesorchesterwettbewerb im Ludwigshafener Pfalzbau. Die Ergebnisse werden leider erst Sonntag spätnachmittags verkündet.

Wer zuhören möchte: der Eintritt ist frei. Vier Bigbands von 14 bis ca. 17 Uhr. Das gesamte Programm steht auf der Seite des Landesmusikrats.

Landesorchesterwettbewerb 2011

Am 17./18. September 2011 ist es wieder soweit: in Ludwigshafen am Rhein findet der Landesorchesterwettbewerb für Laienorchester statt.

In der Kategorie E.1 »Jazzorchester« werden am 17. September in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Pfalzbau die folgenden Formationen auf der Bühne stehen:

Jazz-Attack
die Bigband der Musikschule Ludwigshafen, Leitung Frank Runhof
(Anmerkung: die Webseite www. jazz-attack. de habe ich nicht verlinkt, weil dort ein seltsames JavaScript mit Verlinkung auf eine Pokerseite geladen wird)
New Brass Bigband
Die Bigband der protestantischen Kirchengemeinde Neustadt Mußbach unter Leitung von Ralph »Mosch« Himmler
Blue Light Big Band
Die Band des Polizeipräsidiums Rheinpfalz unter Leitung von Manuel Kunz
und die Blue note BIG BAND
aus Neustadt an der Weinstraße unter Leitung von Bernd Gaudera

Das ist gar nicht mehr lange hin. Und weil wir mit Gershwins »Rhapsody« beschäftigt waren, sind wir, hmm, nicht überprobt. Schaun'wer mal.

Fussballspielen

Foto Verwunderlich, dass man an einer Schule Schilder mit Schreibfehlern aufhängt bzw. ohne Korrektur hängen läßt.

Bei der Schildersammlung bin ich froh, dass wir als Kinder im Dorf einfach raus auf die Wiese gehen konnten. Solange der Ball nicht in irgendeinem Garten gelandet ist, hat sich keiner beschwert.

Nikon F80, Distagon 2.0/35mm, Kodak Farbwelt 200 ASA. Für größere Ansicht auf das Bild klicken.

Straßentheaterfestival LU 2010: Mabo-Band

Meine Lieblingsgruppe beim 11. Straßentheaterfestival in Ludwigshafen vom 29. bis 31. Juli 2010: die Mabo-Band.

Ein Quartett (Altsaxophon, Posaune, Tenorsaxophon, Bassaxophon) nach dem Krieg auf dem Heimweg nach Italien, auf der Suche nach La Mama. Zwischendurch wurden kleine Feuerwerkskracher gezündet, worauf die ganze Mannschaft tapfer in Deckung ging. Natürlich hinter dem Publikum. Gute Musik, originelle Kostüme, lustige Darbietung mit vielen spontanen Einlagen.

Fotos anklicken für größere Ansicht.

Mabó Band Mabó Band

Mabó Band Mabó Band: Volle Deckung! Mabó Band: Bassaxophonist Mabó Band