Skip to content

Du sollst Backups haben Folge 528

Bei der Kollegin weigert sich das Handy, seinen Akku laden zu lassen. Natürlich kann man den Akku nicht wechseln. Und natürlich hat sie eine Menge Fotos, Adressen und Nachrichten drauf, für die es kein Backup gibt. Hoffen wir mal, dass der Strom noch für eine Datensicherung reicht.

Anscheinend war es doch eine gute Idee, dass ich ein Google-Mobiltelefon verwende. Die Kontaktdaten liegen auf meinem Google-Account, die Hörbücher auf Audible. Und sobald das Ding im WLAN hängt, werden die Fotos auf meinen Google-Account hochgeladen.

Hat den Nachteil, dass nicht nur ich, sondern auch jede Menge 3-Buchstabenbehörden Zugriff drauf haben. Dafür hat auf die Fotos meiner Kollegin – wenn sie Pech hat – überhaupt niemand mehr Zugriff.

K-9 Mail fürs Telefon

Logo K9-Mail Seit einem guten Jahr trage ich ein Smartphone spazieren. Bisher hatte ich als Mailprogramm bequemerweise das vorinstallierte GMail genutzt, was von Datenschützern nicht empfohlen wird.

Jetzt endlich habe ich K9-Mail installiert und freue mich über die Einstellmöglichkeiten. Zum Beispiel habe ich bei meinem Uberspace-Postfach einen Login-Namen, der von der Mailadresse abweicht. Beim Mailversand über GMail wurde immer der Login als Absenderadresse angegeben, bei K9 kann ich das einstellen. Allein dafür hat sich der Wechsel gelohnt. Hätte ich das mal früher gemacht.

Tastatur Mobiltelefon

Seit Dezember besitze ich ein Smartphone, das ich mehr so als Laptopersatz verwende. Geht soweit ganz gut, bis auf die Tipperei. Deshalb habe ich testweise Speedscript installiert.

Diese Wischerei ist sehr gewöhnungsbedürftig. Und mir fehlt eine Rechtschreibprüfung. Mal sehen, wie das mit etwas Übung läuft.