Skip to content

Manchmal kommen sie wieder: mein Kinoblog

Screenshot

Vielleicht ist es dem einen oder anderen schon aufgefallen: Ich habe mein Zweitblog »Im Kino gesehen« aus der Mottenkiste geholt.

Eigentlich hatte ich bereits alles gelöscht und war drauf und dran, die Domainregistrierung für im-kino-gesehen.de zu löschen. Weil mir der erste Kinobesuch seit langer, langer Zeit so großen Spaß gemacht hat (»Der rote Korsar« von 1952 lief neulich in der »Schauburg«), habe ich mich anders besonnen.

Getreu dem alten Motto sollen nur Filme besprochen werden, die ich tatsächlich auf der großen Leinwand (ja, ich weiß, dass die Fachleute das Bildwand nennen) gesehen habe.

Wobei ich mit »Passengers« gleich eine Ausnahme der Regel mache: den habe ich in einem Heimkino bei Freunden gesehen. Auf einer immerhin 3,20 Meter breiten Leinwand in einer ausgebauten Scheune mit beeindruckender Soundanlage, von Blu-Ray über Beamer vorgeführt. Und 30 Original-Kinositzen im Saal. Fehlte eigentlich nur ein Kartenabreißer und ein 35mm-Projektor :)

Schaun'wer mal, wie das läuft. Viel Spaß damit.

http://www.im-kino-gesehen.de