Skip to content

EQ-Einstellungen ausprobieren, wenn der FiiO X1 nicht gut klingt

X1 Nachdem ich schon über Kaufgründe, Erfahrungen und Fehlerbehebung beim FiiO X1 geschrieben habe, möchte ich auf die EQ-Einstellungen hinweisen.

Es hat sich ergeben, dass ich mit dem Teil hauptsächlich Hörbücher höre. Neulich habe ich mir Klassik überspielt und war etwas enttäuscht vom sehr »mittigen« Klang.

Nachdem auch das Ausprobieren verschiedener Kopfhörer wenig geholfen hat, ist mir eingefallen, dass es irgendwo auch Equalizer-Einstellmöglichkeiten gibt. Dort die Voreinstellung auf "Classical" geändert – und überrascht festgestellt, dass es damit wesentlich besser klingt.

Du sollst Backups haben Folge 528

Bei der Kollegin weigert sich das Handy, seinen Akku laden zu lassen. Natürlich kann man den Akku nicht wechseln. Und natürlich hat sie eine Menge Fotos, Adressen und Nachrichten drauf, für die es kein Backup gibt. Hoffen wir mal, dass der Strom noch für eine Datensicherung reicht.

Anscheinend war es doch eine gute Idee, dass ich ein Google-Mobiltelefon verwende. Die Kontaktdaten liegen auf meinem Google-Account, die Hörbücher auf Audible. Und sobald das Ding im WLAN hängt, werden die Fotos auf meinen Google-Account hochgeladen.

Hat den Nachteil, dass nicht nur ich, sondern auch jede Menge 3-Buchstabenbehörden Zugriff drauf haben. Dafür hat auf die Fotos meiner Kollegin – wenn sie Pech hat – überhaupt niemand mehr Zugriff.

Lesetipp: Die Jagd

Irgendwann erwähnte meine Sprechtrainerin, dass sie auch einen Krimiautor als Schüler hat. Weil der Verlag der Meinung war, dass das nützlich sei, ehe der Autor mit dem neuen Buch auf Lesereise geht.

Natürlich war ich dann bei der Lesung von Claus Probst in Mannheim und habe mir die beiden Bücher »Nummer zwei« und »Spiegelmord« als Hörbuch (gelesen von Oliver Siebeck) angeschafft. Jetzt ist »Die Jagd« neu erschienen – leider ohne Hörbuchfassung, so dass ich zum gedruckten Werk greifen musste.

Inhalt

Cover Ein Anwalt wird im Wald Zeuge eines Mordes. Natürlich geht er zur Polizei – und erfährt, dass der Täter ein berüchtigter Mafiaboss ist, der ihm für den Fall einer Aussage vor Gericht blutige Rache schwört.

Einziger Ausweg: Das Zeugenschutzprogramm. Alle Kontakte abbrechen, allein in eine fremde Stadt unter fremden Namen, immer in Furcht vor Entdeckung und Ermordung ...

Meinung

Während man die ersten beiden Bücher »Nummer zwei« und »Spiegelmord« durch ihre Handlung in Mannheim und Umgebung auch als Regionalkrimi hätte vermarkten können – was der Verlag bewusst vermieden hat – ist davon bei der »Jagd« kaum etwas zu finden.

Und während ich »Spiegelmord «und »Nummer zwei« als solide, wenn auch ungewöhnliche Krimis bezeichnen würde, ist Claus Probst mit »Die Jagd« ein wirklich atemberaubender Thriller gelungen, den man kaum aus der Hand legen kann. Selten habe ich einen Roman erzählt in der ersten Person gelesen, bei dem man trotzdem lange Zeit im Dunkeln tappt.

Die Geschichte beginnt kurz vor dem Finale und wird in Rückblenden erzählt; nicht unbedingt in chronologischer Reihenfolge. Trotzdem verliert man nie den roten Faden, und trotz eigentlich abscheulicher Taten bleibt der Protagonist dem Leser immer (meistens) symphatisch. Es gibt keine Schwarz-Weiß-Malerei; nicht alles ist so, wie es scheint. Puh, schwierig hierzu etwas zu schreiben, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten.

Fazit

Guter, spannender, brutaler und verstörender Thriller. Absolut empfehlenswert. 5 von 5 Sternen (ein Jammer, dass es kein Hörbuch gibt)

»Die Jagd«
Claus Probst
Fischer Verlag
ISBN 978-3-596-03672-1
9,99 Euro

Datum bei mechanischer Uhr einstellen

Uhr

Worum gehts?

Die mechanische Uhr ist stehengeblieben und das Datum soll eingestellt werden.

Welche Uhren sind betroffen?

Mechanische Armbanduhren mit Datumsschnelleinstellung (Krone halb ziehen = Datum einstellen, ganz ziehen = Uhrzeit einstellen). Gibt eine Menge Uhren, bei denen das gar nicht geht, da muss man die Uhrzeit zwischen z. B. 20:30 und 24 Uhr hin und her drehen. Für die gilt das natürlich nicht.

Problem

Ist die Uhr zwischen 20 Uhr und 2 Uhr stehen geblieben, sind die Zahnräder zur Datumsänderung bereits »am Arbeiten«. Eine Datumsschnellkorrektur könnte das Uhrwerk beschädigen.

Was wird empfohlen?

Die Uhr aufziehen. Dann die Uhrzeit solange vorwärts drehen, bis ein Datumswechsel erfolgt und man sicher ist, dass die Uhr auf »nach Mitternacht« steht. Dann einfach noch ein paar Stunden weiterstellen. Anschließend das Datum korrekt einstellen. Dann die Uhrzeit.

Weil mans mittlerweile anscheinend braucht: alle Ratschläge ohne Gewähr.

Manchmal kommen sie wieder: mein Kinoblog

Screenshot

Vielleicht ist es dem einen oder anderen schon aufgefallen: Ich habe mein Zweitblog »Im Kino gesehen« aus der Mottenkiste geholt.

Eigentlich hatte ich bereits alles gelöscht und war drauf und dran, die Domainregistrierung für im-kino-gesehen.de zu löschen. Weil mir der erste Kinobesuch seit langer, langer Zeit so großen Spaß gemacht hat (»Der rote Korsar« von 1952 lief neulich in der »Schauburg«), habe ich mich anders besonnen.

Getreu dem alten Motto sollen nur Filme besprochen werden, die ich tatsächlich auf der großen Leinwand (ja, ich weiß, dass die Fachleute das Bildwand nennen) gesehen habe.

Wobei ich mit »Passengers« gleich eine Ausnahme der Regel mache: den habe ich in einem Heimkino bei Freunden gesehen. Auf einer immerhin 3,20 Meter breiten Leinwand in einer ausgebauten Scheune mit beeindruckender Soundanlage, von Blu-Ray über Beamer vorgeführt. Und 30 Original-Kinositzen im Saal. Fehlte eigentlich nur ein Kartenabreißer und ein 35mm-Projektor :)

Schaun'wer mal, wie das läuft. Viel Spaß damit.

http://www.im-kino-gesehen.de