Skip to content

Details zur Wikileaks.de-Stillegung

Angesichts der Nichtereichbarkeit von Wikileaks.de (es wurde tagelang die DENIC-Transitseite gezeigt) schwappte erst eine Welle der Empörung durchs Web, die von einer Ach-wie-blöd-Welle abgelöst wurde, nachdem angeblich der Domain-Inhaber selbst schuld trüge.

Die Details kann man jetzt bei Wikileaks.de bzw. wikileaks.org nachlesen.

Seltsamerweise erhalte ich über meinen Provider immer noch die Transit-Seite angezeigt. Erst per TOR erhalte ich die richtige Seite. Bei der Gelegenheit nochmal ein Hinweis auf enigmail. Mein Schlüssel liegt auf meiner Website.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen