Skip to content

... und da ist sie wieder, die Schreibblockade.

Wenn es nichts zu schreiben gibt, schreibt man eben darüber. Aktuell ist mir der Stoff ausgegangen, die Muse macht anscheinend Osterferien, die Welt ist schlecht und überhaupt. Noch dazu sagt die Feedburner-Statistik, dass es nur noch zwei Abonennten gibt. Einer davon bin ich. Hmm. Der Teufel hole jedwede Statistik.

Kinoseiten mit Filmkritiken gibt es wie Sand am Meer (dafür im Kino umso weniger gute Filme), ebenso Infoseiten zu Serendipity, Datenschutz und Zensur. Veranstaltungshinweise zur Bigband macht freundlicherweise der Jazzblogger, der eine viel größere Reichweite hat. Und irgendwelches Computergefrickel, das notierenswert wäre gibt es auch nicht, weil mein Kram im aktuellen Zustand einfach funktioniert.

Nicht zuletzt macht es bei dem Wetter auch mehr Spaß, mit einem Glas Hefeweizen in netter Gesellschaft draußen zu sitzen. Oder einfach mit einem guten spannenden Buch.

Erfahrungsgemäß kommen nach so einem Gejammer die Themen nur so auf mich zugestürzt und es gibt mehrere Blogeinträge pro Tag ...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Steffen am :

Oje, Statistikdepression. Schön, wenn man Statistiken ignorieren kann. Ich versuche es, kann es aber auch nicht. Ist mir nicht so wichtig, aber etwas mehr wäre schon schön.
Zu Deinem Feed kann ich noch was Positives melden: Ich weiß nicht, wie ich es gemacht habe, aber ich habe ihn abonniert, ohne die Feedburnervariante zu nutzen. Immer das Rumgefrickel an diesem Blog, da soll ich noch wissen, was jetzt gilt. http://blog.u1amo01.de/feeds/index.rss2 funktioniert jedenfalls noch einwandfrei.
Ich sehe also sofort, wenn Du keinen Schreibkrampf hast. Du kannst die Statistik um einen Leser erhöhen. In Prozent ist die Steigerung geradezu atemberaubend. ;-)
Ansonsten kann ich noch die Lebensweisheit beitragen (ebenfalls ein Internetfundstück), dass man ohne schlechtes Gewissen nichts bloggen soll, wenn es nichts zu sagen / zeigen gibt. Dieser Zwang, täglich zu bloggen, zerstört den Spaß daran und verschlechtert, wenn man kein Profi ist, die Qualität.
Blogs mit so wichtigen Mitteilungen, wie “Bin heute müde” gibt es genug. Und solche Blogs kommen mir nicht in den Reader.

frank am :

Werter Bloggerkollege,

was Feed angeht: Ich habe keinen einzigen abonniert und schaue trotzdem gerne immer wieder in deinem Blog vorbei. Old-School Internet, vor Web 2.0 – man besucht einfach interessante Websites von Zeit zu Zeit.

Ansonsten: wer will schon vermeintlicher Alpha-Blogger sein. In der Ruhe liegt die Kraft ;-) – weniger ist mehr…

Peter am :

Hmmm….was die Statistik angeht: ich habs einfach immer wieder probiert, mit meinem Feedreader Deine Seite zu abbonieren – und es klappt einfach nicht.
Kein Wunder, dass dann die Statistik nicht stimm… :-)

Klaus am :

Danke für die Rückmeldungen :-)

Zur Statistik: man sollte nie vergessen, wie die Daten zustande kommen. Feedburner liefert logischerweise nur Ergebnisse für den damit generierten Feed.

Natürlich stehen auch weiterhin die RSS- oder Atom-Feeds zur Verfügung (und das auch noch in mehreren Versionen), und die erscheinen in dieser Statistik eben nicht. Ich werde die in der Seitenleiste rechts unten wieder anzeigen lassen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen