Skip to content

Werkzeugkiste

Seit ewigen Zeiten verwende ich bei meinem Firefox die Erweiterung Web Developer. Ein praktisches Werkzeug, das unter anderem Referer unterdrückt und Java, Javascript und Cookies abschalten kann. Dazu gibt es Messwerkzeuge, viele Infos und natürlich die Möglichkeit, Webseitenelemente hervorzuheben.

Am meisten nutze ich die Möglichkeit, CSS-Angaben zu verändern und die Ergebnisse zeitgleich angezeigt zu bekommen. Ist alles zur Zufriedenheit geändert, kann man die Datei bequem lokal speichern.

Neuerdings verwende ich auch Firebug. Ein feines Werkzeug!

Einmal installiert macht es sich in der rechten unteren Bildschirmecke bequem. Und bisher habe ich es immer angecklickt, um bei einer Webseite unter die Haube zu schauen und zu sehen, welche CSS-Eigenschaften für ein Element wirksam sind und wo sie gesetzt werden (natürlich kann das Tool viel mehr; siehe Homepage).

Es geht aber viel einfacher, wie mir Matthias gestern erklärt hat. Man fährt einfach mit der Maus an die Stelle der Webseite, über die man Infos haben will, klickt dann mit der rechten Maustaste das Kontextmenue auf und wählt »Element untersuchen«. Und schon liefert Firebug alles, was man über das CSS dieses Elements zu wissen gibt.

Nochmal vielen Dank, Matthias.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen