Skip to content

Blue note in Kaiserslautern

Gestern waren wir mit der Blue note zu einem Doppelkonzert mit der Uni Bigband in Kaiserslautern. Im gut gefüllten Audimax spielte jede Band ein Set von einer guten Stunde.

Die Uni Bigband hat mir gut gefallen. Die ersten beiden Nummern waren zwar etwas holprig, aber dann wurde es besser. Interessantes Programm, was die Kollegen geboten haben. Besonders gefallen haben mir die beiden Sänger. Ein etwas älterer Herr (Prof?) lieferte gekonnte Sinatra-Nummern. Und die Sängerin demonstrierte eindrucksvoll, dass man auch Stücke von Björk (sp?) mit einer Bigband aufführen kann. Hat mir gut gefallen.

Überraschend die Zugabe »Well you needn't«, arrangiert vom jüngsten Bandmitglied (natürlich ein Tenorsaxophonist). Die Nummer hätte ich gern für die Blue note.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen