Skip to content

America, the beautiful

Ab Mitte Januar muss man anscheinend für die Einreise in die USA online einen Antrag stellen. Die Prozedur scheint die Monty-Python-Truppe erstellt zu haben.

Man ist berechtigt einen Antrag zu stellen, wenn man alle Punkte einer langen Liste erfüllt, darunter z. B.

  • Sie machen einem Beamten der Zoll- und Grenzschutzbehörde der Vereinigten Staaten (United States Customs and Border Protection) gegenüber glaubhaft, dass Sie im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) zur Einreise berechtigt sind und diese Ihnen nicht gemäß Einwanderungs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (Immigration and Nationality Act) zu verweigern ist.
  • Sie treten von sämtlichen Rechten auf Revision oder Einspruch gegen die Entscheidung hinsichtlich Ihrer Einreiseberechtigung durch den Beamten der Zoll- und Grenzschutzbehörde der Vereinigten Staaten (United States Customs and Border Protection) und, außer im Rahmen eines Antrags auf Asyl, auf die Anfechtung jeder Abschiebeaktion, die aus einem Antrag auf Einreise im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) resultiert, zurück.
  • Sie stellen keine Gefahr für das Gemeinwohl, die Gesundheit, den Schutz oder die Sicherheit der Vereinigten Staaten dar.

Für nähere Informationen verweisen wir Sie auf § 212(a)(2) des Einwanderungs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes (Immigration and Nationality Act), 8 U.S.C. § 1182(a)(2), § 101(a)(43) des Einwanderungs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes (Immigration and Nationality Act), 8 U.S.C. § 1101(a)(43) und die zugehörigen Verordnungen und Vorschriften im U.S.-Bundesgesetzbuch (Code of Federal Regulations).

Da war ja die Einreise in Länder des Warschauer Pakts einfacher.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hans am :

Weiss jemand ob wenn man einer dieser komischen Frage mit Ja wahrheitsgemaess beantworten muss, man grundsaechlich die Erlaubnis NICHT bekommt ???

Klaus am :

Wahrscheinlich wird man dann direkt nach Guantanamo verfrachtet.

Im Ernst: ich habe keine Ahnung. Wie mir Arbeitskollegen berichtet haben, gab es diese Fragen schon immer. Früher wurde das als Fragebogen im Flugzeug verteilt. Da hatte dann keiner Lust, auszuprobieren was passiert, wenn man ankreuzt “Ich bin in einer terroristischen Vereinigung”.

Hans am :

hier hats eher was mit drogen zu tun jugendsuenden bla blabla, und im flugzeug war net sicher ob sie kontrllieren, jetzt haetten sie aber die noetige Zeit und besser is bei der wahrheit bleiben…

guantamo wird doch anscheinend aufgeloest unter obama , aber er war trotzdem gut ;)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen