Skip to content

Herzlichen Glückwunsch, Ennio Morricone

»Filmmusik braucht Raum, um sich entfalten zu können. Der Film muss der Musik Zeit geben, um sich zu entwickeln.«
Ennio Morricone

Von ihm stammt die unvergeßliche Musik zu Filmen wie »Für eine Handvoll Dollar«, »The Good, The Bad And The Ugly«, »Ein Fressen für die Geier«, »Mein Name ist Nobody« und natürlich »Spiel mir das Lied vom Tod«.

Wobei die Arbeit für etwa 30 Western nur einen Bruchteil seines Schaffens für über 500 Filme darstellt und er sich selbst als (E-)Komponisten sieht, der Soundtracks zum Broterwerb schreibt.

Ennio Morricone feiert heute seinen 80. Geburtstag. Alles Gute!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen