Skip to content

Apfel-Hörige, ihr nervt!

Mir gehen sie auf den Keks, die Jünger von Guru Jobs, die mit glänzenden Augen und leicht weggetretenem Blick das Loblied der Apfelgeräte singen (ein Rechner ist ein Werkzeug, nicht mehr und nicht weniger – ich preise ja auch nicht die Marke meines Kugelschreibers).

Viren? Gibt es nicht auf dem Mac

Hallo? Einer der ersten Viren wurde für Apfel-Computer geschrieben. Und die bösen Jungs beginnen das iPhone zu lieben, weil Patches zur Beseitigung von Browsersicherheitslücken bisher nur in bedenklich langen Abständen verteilt werden. Mit steigender Nutzerzahl wird auch die Anzahl von Schadsoftware steigen.

iTunes ist super. Einfach, schnell …

Jaja. Aber da ist diese DRM-Geschichte. Wie das Beispiel von Yahoo und Microsoft zeigt, kann die Musik von heute auf morgen nicht mehr zu gebrauchen sein. Ich persönlich kaufe ja immer noch CDs. Da kann ich beim Hören das Heftchen betrachten, (meistens) nachlesen, wer was spielt und muss mir um ein Backup keine Gedanken machen.

Meine Daten speichere ich im Netz. Kostet nix und von überall her nutzbar!

Is' klar, ne? Keine Kontrolle über die Daten, keine Kontrolle über die Speicher- und Sicherungsmechanismen …

Die Software ist elegant, einfach zu bedienen und alles funktioniert ohne Bastelei

Das kann ich nicht beurteilen; bisher hatte ich noch keines dieser Wundergeräte im richtigen Gebrauch. Aber hey, wo bleibt der Spaß, wenn man nicht ab und zu mal herumbastelt? Ich bin mit meinem PC von der Stange und Debian testing vollauf zufrieden. Preiswerter ist das allemal.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

mark am :

MacOs ist ein ziemlich lausig anzupassendes UNIX-Derivat.
Nicht mehr und nicht weniger.
Aber die Hardware ist hübsch und der Wiederverkaufswert unerreicht.
Zudem läuft Ubuntu einwandfrei auf meinem MacBook.
Was will man mehr?

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen