Skip to content

Tschüß IE-Leser

Durch Zufall habe ich bemerkt, dass mein Blog mit IE6 unleserlich ist. Ich vermute, dass es mit den über verschachtelte Div-Elemente eingebundenen Fotos zu tun hat.

Hmm.

Mit Firefox, Opera und Konquerer wird alles richtig angezeigt. Es ist valides HTML, ich habe keine Lust, auf Fotos zu verzichten und auch keine, den Fehler zu suchen.

Deswegen habe ich arrogant beschlossen, dass ich auf die IE6-Leser verzichte. Sorry Leute. Außerdem komme ich damit dem Ziel »Blog like nobody's watching« wieder einen kleinen Schritt näher.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

mark am :

Ein “br clear all” wirkt da ab und an Wunder. Ansonsten helfen nur Conditional Comments für den IE6.
Am besten machst Du einfach ein paar Tabellen rein für das Ding. Das kann der IE total super ;-)

SuMu am :

Igitt Tabellen!
Warum den IE 6 nutzen, wenn es doch aktueller Browser gibt, sogar den IE 7 ;-)

Klaus am :

Es gibt leider eine Menge Leute, die wegen schwachsin… äh suboptimaler Programmierung von Webanwendungen gezwungenermaßen beim IE6 bleiben müssen.

Ein kurzer Check hat gezeigt, dass mein Stylesheet irgendeine Macke hat. Mit den originären Bulletproof-Stylesheets wird alles vernünftig angezeigt.

Hmm.

SuMu am :

mh, du hast da so was drin, viele leere spans:
< span class=“serendipity_entryIcon”> < / span>

Klaus am :

An denen liegt es wohl nicht.

Ich hab mal alle Plugins deaktiviert, alle Bilder rausgeschmissen und alle P-Elemente innerhalb von Blockquotes entfernt.

Damit sieht alles gut aus.

Und jetzt alles wieder zurück.

seufz

windharp am :

Apropos Bilder… In Deinem Brügge_Artikel sehe ich (OP auf Suse) keine Bilder, Deine Vorschau hat jedoch welche. Und mein Feed (Gleiches OP) hat auch welche angezogen. Schaue ich in den Sourcecode, scheinen mir keine Bilder drin zu sein. Hast Du die inzwischen rausgenommen, oder blockt irgendwas hier?

Klaus am :

Die sind jetzt wieder drin. ;-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen