Skip to content

Smile

Sven ist schuld. Seit gestern geht mir nur noch der Ohrwurm »Smile« von Charles Spencer Chaplin im Kopf herum.

[...] hier ein Video von 2007. Robert Downey jr. singt „Smile“ – ein Stück Musik, das Chaplin schrieb und das ein Jazzklassiker wurde. Bitte die ersten anderthalb Minuten freundlich ignorieren, da machen sich Produzent Mark Hudson (mit gefärbtem Bart) und Bass-Legende Charlie Haden ein bisschen zum Affen ;-) Der Mitschnitt mit Downey aus dem Studio der dann folgt, ist herzzerreißend. Schön. Zerrissen. Passioniert. Und da heul ich schon wieder. Et merde ;-)

Der Link dazu: youtube.com/watch?v=Y2mzERHtTsY

Die CD ist auf dem Postweg zu mir. Aber Sorry Sven, das Original aus Modern Times ist noch viel ergreifender.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tobias am :

Das Video ist nicht schlecht…und ganz gern gesehen, seit ich es vor einiger Zeit entdeckt habe. Downey ist sicher kein Jazz-Sänger, aber er legt einiges an Emotionen in seine Version.

Smile ist ohne Zweifel eine der schönsten Kompositionen aller Zeiten. Mein Favorit ist die Version von Dexter auf “Dexter Calling”!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen