Skip to content

It don't mean a thing...

»... if it ain't got that swing« (Duke Ellington)

Recht hat er, der Duke.

Und den Swing hat Roger Cicero offensichtlich schon mit der Muttermilch aufgesogen. Beim Konzert in Karlsruhe fand ich ihn einfach nur Klasse. Stimme, Umfang, Tongebung, Moderation, Outfit - alles tip top. Bei seinen Ausflügen ins Publikum ließ er sich bereitwillig knipsen und posierte mit Fans. Und sang dabei fehlerfrei weiter.

Was bei der meiner Meinung nach mehr als schlechten Saalakustik für mich an ein Wunder grenzte. Man stelle sich einen elliptischen Saal mit Glaswänden (!) vor. Wie kann man sowas als Konzertsaal verwenden? Grausam.

Die kleine Big Band (nur zwei Trompeten und zwei Posaunen statt der üblichen vier oder fünf, nur 4 Saxophone statt fünfen), die er als Begleitung dabei hat, war ganz groß. Herausragend Ulli Orth am Altsaxophon und natürlich Stephan Abel am Tenor. Wobei ich mir ein paar Soli mehr gut vorstellen könnte.

Die Technik war der Band ebenbürtig. Das Licht war sehr gelungen, vor allem die verwendeten LED-Panels haben mir gefallen. Und die Tonleute haben es trotz widrigster Saalakustik geschafft, dass man etwa zwei Drittel des Texts verstanden hat.

Erst nach vielen Zugaben wurde die Band vom begeisterten Karlsruher Publikum »entlassen«. A propos Zugabe: da wurde ausgerechnet ein Medley aus all den Nummern der CDs gespielt, die im Konzert gefehlt hatten. Mit den vielen Tempiwechseln eine anspruchsvolle Art, tschüß zu sagen.

Mit einer guten Saalakustik wäre es für mich das Konzert des Jahres gewesen. So behält Annett Louisan den Spitzenplatz ;-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen