Skip to content

Mach's gut, Max

Ich erinnere mich noch genau, auf welcher Platte ich ihn zum ersten Mal gehört hatte: das war eine Zusammenstellung von drei Schallplatten von Sony Rollins, die es vor langer Zeit beim 2001-Versand gab.

Das Cover ist schlicht mit "Sonny Rollins and the Jazz Giants" betitelt, als Mitstreiter sind Clifford Brown, Max Roach, Tommy Flanagan und Ray Bryant genannt. Die Namen kannte ich damals alle nicht, fand das aber interessant genug, um die preiswerte Zusammenstellung zu kaufen.

Wow, was für eine Musik! Und ich hörte das erste Mal einen Schlagzeuger, der in seinen Soli Musik machte. Der sich dabei sogar an die Form gehalten hat (also entsprechend der Länge des Themas soliert hat). Das hat mich tief beeindruckt.

Meine erste Begegnung mit Max Roach. Persönlich habe ich ihn leider nie getroffen.

Eben beim Jazzblog gefunden:

Max Roach, geboren am 10. Januar 1924, starb am 15. August 2007 in New York.

Mach's gut, Max. Und Danke für die Musik.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen