Skip to content

Schrift bleibt bei Google und OpenSans

Ich hatte vor einiger Zeit die Schrift hier im Blog von schnödem Arial auf die etwas schönere OpenSans geändert. Arial ist meiner Meinung nach gerade in kleinen Größen auf Bildschirmen gut lesbar. Allerdings ärgere ich mich jedesmal über den fehlenden echten Kursivschnitt.

Deshalb habe ich ganz bequem hier im Serendipty-Blog beim Theme 2k11 von Matthias Mees auf die Option »Webfont OpenSans einbinden« geklickt. Die wird bei Google gehostet. Über Pro und Contra wurden ganze Kataloge verfasst und Glaubenskriege ausgefochten.

Matthias hat dazu den Artikel »Selbst gehostete Webfonts in Serendipity« verfasst. Wollte ich schon immer mal ausprobieren. Heute gemacht, gleich noch die preiswerte Schrift Calendas Plus erworben und eingebaut.

Ergebnis: es bleibt bei OpenSans von Google.

  • Weil die Calendas Plus in meinen Augen eine gewisse Schriftgröße braucht, die bei meinem Bloglayout nicht passt.
  • Weil die Ladedauer einfach zu lang ist – ruft man das Blog auf, sieht man einen Augenblick keinen Text.
  • Weil ich zwar Ligaturen mag (man achte in Matthias' Artikel auf die schönen s-t-Verbindungen, aber gerade keinen Nerv habe, mich zum Thema einzulesen, wie ich das hier eingebaut bekäme.
  • Und weil Arial, die Default-Schrift von 2k11, auf meinem Linuxrechner mit Firefox grottenschlecht aussieht.

Nunja, immerhin habe ich mir damit experimentell bewiesen, dass die aktuelle Lösung gar nicht übel ist. QED ;-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen