Skip to content

Strommast

Während Christian im Artikel »Zu einfach« über Vorteile der analogen Arbeitsweise sinniert, erlaube ich mir, hier ein Handyfoto von gestern einzustellen. Und die Bearbeitung, die irgendein Robot (oder doch ein Mensch?) bei Google ungefragt daraus gemacht hat. Und ich fürchte, dass diese Umwandlung in Schwarzweiß besser ist, als ich sie mit der Bildbearbeitung hinbekommen hätte.

Zum Kuckuck. Demnächst lade ich frische Batterien in meine angestaubte Nikon F80 und suche die mittlerweile wahrscheinlich abgelaufenen Filme heraus. Vielleicht bestelle ich sogar einen Satz Chemiekalien für die Dunkelkammer.

Strommast, Farbe Strommast, schwarzweiß

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Christian Wöhrl am :

Die technische Qualität spricht ja schon länger nicht mehr gegen Handyfotos. Grade ist hier die Juli-Ausgabe des National Geographic Magazine angekommen, die hat eine ganze Fotostrecke mit Smartphone-Aufnahmen, und das fällt nicht unangenehm auf. Aber die Freude an der Dunkelkammerarbeit können Googles Algorithmen noch nicht ersetzen (vielleicht arbeitet man schon dran).

Aber wie man nun sein Bild macht, ob mit dem Handy oder mit Glasplatte unterm Einstelltuch – am besten wird’s, wenn die Technik nicht Selbstzweck ist, sondern sich dem Bildergebnis unterordnet. Wobei ja das Hantieren mit historischen Kameras sich für mein Empfinden auch ganz wunderbar als Selbstzweck eignet :-) So eine Smartphone-Kamera-App lässt mich dagegen völlig kalt …

Klaus am :

Naja, ich war ungeplant spät noch mit dem Rad unterwegs, sah das Motiv und hatte leider keine “richtige” Kamera dabei.

Das muss ich mir wirklich abgewöhnen. Für die X100 ist eigentlich immer Platz.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen