Skip to content

Zeiten für Baumschnitt, Heckenschnitt (Vorschriften)

Dieser Artikel ist hauptsächlich eine Gedächtnisstütze für mich. Weil immer wieder die Frage auftaucht, zu welchen Zeiten Bäume und Hecken im Garten geschnitten werden dürfen.

Wie so oft beginnt die Antwort mit: es kommt darauf an.

Zunächst auf das Bundesland. In BaWü gibt es ein Landesnaturschutzgesetz. Zusätzlich können Gemeinden eigene Baumschutzordnungen erlassen. In Philippsburg gibt es sowas nicht, deswegen gilt für meinen Garten das Landesnaturschutgesetz.

Ich habe im Gesetzestext vergeblich nach der entsprechenden Passage gesucht. Deshalb stütze ich mich auf die telefonische Aussage der Umweltbeauftragten im Rathaus:

»Roden und Baumfällen ist in der Zeit vom 1. März bis 30. September verboten. Außerhalb dieses Zeitraums kann man Bäume im eigenen Garten ohne Genehmigung fällen. Kleinere Schnittmaßnahmen zur Formerhaltung von Hecken oder Obstbaumschnitt sind ganzjährig möglich. Allerdings sollte man auf Vogelnester Rücksicht nehmen.«

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen