Skip to content

Daten auslesen statt messen?

War seit langem wieder einmal mit einem Auto beim TÜV. Und bass erstaunt über die Abgasmessung. Anstelle des bekannten Schlauchs am Auspuff steckte der Prüfer ein fettes Kabel in die Bordelektronik. »Wir lesen die Abgaswerte direkt aus dem Steuergerät aus. Spart Arbeit.«

Im Scherz meinte ich, dass wohl künftig bei schlechten Werten im Auto ein Schild von der Decke fällt »TÜV abgelaufen«. Worauf er meinte, dass die Elektronik in dem Fall automatisch die Leistung drosseln würde.

Mal abgesehen davon, dass ich als leidgeprüfter Computerbenutzer immer messen würde, statt der Elektronik blind zu vertrauen bin ich gespannt, wann es die ersten Hackertools gibt, mit denen man die Abgaswerte manipulieren kann. Und wann es etwas für die Polizei gibt, mit dem man alle Geschwindigkeitsübertretungen der letzten Monate ausliest.

Trackbacks

u1amo01 am : Kann man sich gar nicht ausdenken

Vorschau anzeigen
Bei der letzten TÜV -Untersuchung meines Autos hatte ich mich noch gewundert, dass die Abgaswerte aus der Motorenelektronik ausgelesen werden (—> Daten auslesen statt messen?). Statt dass man wie bei älteren Autos die tatsächlichen Werte am Auspuff misst.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen