Skip to content

KA300: Finale der Eröffnungsshow (2)

Foto

Nach der etwa einstündigen Show mit Musik, Tanz und Licht gab es eine reine Light Show mit dem über 120 Meter breiten Karlsruher Schloss als Bildwand: »300 Fragmente«” der Ungarischen Gruppe »Maxin10sity«. Wenn ich richtig gezählt habe, kamen dafür 24 Beamer zum Einsatz.

Foto Foto

Faszinierend, wie die Architektur mit einbezogen wurde. Bei einigen Sequenzen hatte man den Eindruck, dass das Gebäude sich verziehen oder gar einstürzen würde. Oder es gab solche Effekte wie ein Lauflicht, das genau die Dachrinne entlang lief. Den Programmieraufwand dafür möchte ich mir lieber nicht vorstellen. Die Fotos können nur einen schwachen Abklatsch des eigentlichen Eindrucks der animierten Bilder geben. (Tipp: bei Youtube gibts ein Video einer Show in Bukarest).

Diese und andere Shows unter Regie des ZKM Karlsruhe sollen bis September jeden Abend ab 22 Uhr (?) laufen --> KA300: Schlosslichtspiele

Foto
Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto

Nikon D90, Nikkor AF-S 24-120mm f/4.0G VR ED

Mehr (und bessere) Fotos gibt es auch davon bei Michael Kneffel.

Was unschön war: die Musik war gegen Ende so laut, dass ich das Gefühl hatte, die Subwoofer rütteln mir die Plomben aus den Zähnen. Als Musiker bin ich einiges gewohnt, das war aber zu viel. Bin dann vorzeitig gegangen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen