Skip to content

Osterei: FiiO X1

Auf meiner Linux-Kiste speichere ich Audiodateien hauptsächlich im FLAC-Format (Free Lossless Audio Codec). Natürlich kann die mein kleines Abspielgerät für unterwegs nicht abspielen. Muss ich vorher auf mp3 konvertieren. Das nervt.

Deshalb habe ich mich mal umgesehen, was es auf dem Markt gibt. Ja ich weiß, heutzutage hat man dafür ein Smartphone. Ich nicht. Statt Multifunktionsgeräten, die alles können und nichts richtig habe ich lieber ein Gerät für eine Aufgabe. Eine kurze Suche fördert erstaunlich teure Abspielgeräte (Preise im vierstelligen Bereich!) zu Tage. Das muss dann doch nicht sein.

Schachtel

Die beste Verhältnis zwischen Preis, Leistung und ... hüstel ... Aussehen schien mir der FiiO X1 zu sein. Spielt APE, FLAC, WAV, WMA, ALAC, MP3, AAC, OGG Vorbis, MP2 mit bis zu 92KHz/24bit. Und sieht aus wie ein berühmtes Gerät aus der Firma mit dem Apfel-Logo.

X1 Nach Lektüre von Bericht FiiO X1 Player: Toller kleiner, günstiger High-Res-Player habe ich das Teil sozusagen als Ostergeschenk für mich bestellt.

Schon beim Auspacken wird klar, das die Herrschaften in China sich etwas gedacht haben. Auf dem Display ist bereits eine Schutzfolie aufgeklebt, zwei weiter liegen bei. Eine Neoprenhülle ist auch dabei. Prima.

Internen Speicher gibt es nicht, man braucht eine microSD-Speicherkarte mit maximal 128 GB. Für den Anfang (?) tuts eine wesentlich günstigere Karte mit 64 GB (wenn ich dran denke, dass mein erster PC im Büro eine Festplatte mit gigantischen 8 MB hatte ...).

X1 mit Hülle Gerät aufladen, mit SD-Karte füttern, an PC anschließen, mit FAT32 formatieren, Musik und Hörspiele drauf, fertig. Die Bedienung hat man nach wenigen Minuten im Griff. Für Hörspiele besonders interessant ist die Wiedergabeeinstellung "gapless" – dann gibt es keine störende Pause zwischen einzelnen Tracks.

Der Klang gefällt mir, der Verstärker liefert genug Saft auch für leise Stellen im Schülernahverkehrszug – ich bin zufrieden. Einziger Wermutstropfen: der Akku ist nicht wechselbar. Zumindest nicht für Normalsterbliche.

Trackbacks

u1amo01 am : Scrollrad beim FiiO X1 funktioniert nicht mehr richtig?

Vorschau anzeigen
Ich hatte über meine Erfahrungen mit dem FiiO X1 berichtet und über meine Kaufgründe. Eigentlich wollte ich schon seit Wochen darüber schreiben, dass ich mit der Bedienung mittlerweile gewaltige Probleme habe. Das Scrollrad funktioniert nicht mehr rich

u1amo01 am : Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm an Focusrite Scarlett 2i4

Vorschau anzeigen
Danach habe ich lange gesucht: Funktioniert der Kopfhörer Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm am Audiointerface Focusrite Scarlett 2i4? Jetzt hab ichs ausprobiert: Jawoll, das geht! Seit etwa 2013 benutzte ich einen Sony MDR 7506 zum Abhören meiner

u1amo01 am : EQ-Einstellungen ausprobieren, wenn der FiiO X1 nicht gut klingt

Vorschau anzeigen
Nachdem ich schon über Kaufgründe, Erfahrungen und Fehlerbehebung beim FiiO X1 geschrieben habe, möchte ich auf die EQ-Einstellungen hinweisen. Es hat sich ergeben, dass ich mit dem Teil hauptsächlich Hörbücher höre. Neulich habe ich mir Klassik übersp

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen