Skip to content

Pusten oder Klopfen ist keine gute Idee

Bändchenmikrofon
Bändchenmikrofon NoHype Audio LRM-2
Weil ich gerade wieder Profis erlebt habe, die auf der Bühne mit der Handfläche gegen das Mikrofon klopfen, um zu testen, ob es funktioniert: Auf gar keinen Fall machen!

Das kann bei einem Shure SM58 hundertmal gutgehen, muss aber nicht. Und bei einem Kondensatormikrofon kann einmal Klopfen reichen, um es zu zerstören.

Neulich bei unserer CD-Aufnahme hatten wir für die Saxophone Bändchenmikrofone (siehe Bild). Die sind so empfindlich, das ein direktes Dagegenpusten (was auch manche auf der Bühne machen) das Ding sofort kaputt macht.

Also: weder Klopfen noch Pusten. Einfach durch Sprechen testen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen