Skip to content

Klangvorstellung?

Beim Saxophonspielen ist es mir bewusst: ohne Klangvorstellung klingt es wie ein Haufen Blech. Beim Sprechen bzw. bei den Sprachaufnahmen wird mir beim Ausprobieren der verschiedenen Mikrophone erst so langsam klar, dass ich gar keine richtige Klangvorstellung habe. Soll es klingen wie Elmar Gunsch, wie einer dieser überdrehten Radiosprecher oder wie?

Jedes der Mikros hat einen anderen Klang – aber was will ich eigentlich? Oberstes Gebot ist eine gute Sprachverständlichkeit. Und das nicht nur unter optimalen HiFi-Bedingungen zu Hause, sondern auch mit dem mp3-Player im Zug. Dementsprechend höre ich die Aufnahmen an verschiedenen Orten mit unterschliedlichen Kopfhörern und Lautsprechern. Spannend.

Meine Hochachtung vor den Profis wächst immer mehr.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen