Skip to content

Spider Man 3

Um bei den Abi-Korrekturen nicht im Weg zu sein, habe ich mich ins Kino verkrümelt und bin in der Vorpremiere von Spider-Man 3 gelandet. Nachdem mir die Teile 1 und 2 gefallen haben, war ich gespannt, wie es weitergeht.

Die Actionszenen sind gelungen, wenn sie mir auch nicht mehr ganz so schwungvoll vorkamen wie in den vorigen Teilen. Vielleicht weil man sich daran gewöhnt hat. Die - wie nennt man die eigentlich? - "actionverbindenden Dialogteile" geraten ein wenig zu lang; vor allem sind die Texte... aber lassen wir das. Bei einer effektlastigen Comic-Verfilmung kann man da eigentlich nicht viel erwarten.

Zu den Schauspielern. Die Bewegungen von Tobey Maguire als Peter Parker finde ich unerträglich eckig. Bewegt sich als ob er ein Korsett trüge. Tarnung hin oder her, das wirkt überzogen. Und wenn er seinem bösen Ich freien Lauf läßt, wirkt er nicht arrogant, sondern ungewollt komisch. Die besten Leistungen lieferten (wie meistens) die "Bösen". Von Thomas Haden Church als Sandmann hätte ich gerne mehr gesehen. Und James Franco als Harry Osborn läßt mit abrupten Sprüngen von Mr. Nice Guy zum Sadisten und zurück erahnen, was er für ein Potential hat.

Erstaunt war ich über das zum Teil doch sehr junge Publikum, das mit Muttern im Kino war. Angesichts einiger ziemlich brutaler Szenen frage ich mich, was für eine Altersfreigabe der Film hat. Ab 12 wäre angemessen.

Fazit: Gutes Popcorn-Kino mit schwachen Dialogen und Abnutzungserscheinungen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Peter am :

Ah jetzt ja! Die erste Kritik, die ich dazu lese. Hmm….klingt ja nicht ganz so berauschend. Aber gut, ich will den auch unbedingt sehen.
Wegen Altersfreigabe: die ist tatsächlich ab 12. Aber ab 6 Jahren in Begleitung eines Personensorgeberechtigten. Anders ausgedrückt: wenn Mama denkt, der 6jährige Sprössling ist reif genug für den Film, dann ist das so ok.

klaus am :

Wenn ich eine ausgezeichnete Comic-Verfilmung empfehlen sollte, würde ich auf Frank Millers “300” verweisen. Wobei mir bei dem Film einiges an der “Blut, Ruhm, Ehre”-Gesinnung nicht gefallen hat.

Ach ja, wo ich bei Spidey wirklich grinsen mußte: in einer Szene schwingt sich der Held an einer riesigen amerikanischen Flagge vorbei zum Schauplatz des Verbrechens…

Peter am :

So…..also gestern war ich in Spiderman. Hm, ja…..die Effekt schon extrem gut gemacht, aber Teil 1 und 2 waren dann doch besser. Vor allem der arme Goblin, der fast umgebracht, gesund gepflegt, dann wieder fast umgebracht, gesund gemacht und am Ende final erledigt wird. Was ein hin und her…. Du hast recht: James Franco spielt klasse. Die ungewollt komischen Szenen von Spidey auf der dunklen Seite der Macht fand ich dafür auch ganz gelungen – dadurch kam er um so alberner rüber mit seinem Getue und Gehabe. Insgesamt gute Unterhaltung, aber leider nicht ganz so gut wie die Vorgänger.

Witzig ist: heute abend war ich dann mit den Jungs von meiner Abteilung in “300”. Eiderdaus – gar nicht mal schlecht! Ich hatte eher eine Art B-Movie erwartet, aber der Film hat meine Erwartungen weit übertroffen.

Sonderbares Erlebnis zu Beginn: statt “300” flimmerte “Neues vom Wixxer” über die Leinwand….dabei läuft der meines Wissens noch gar nicht….und der Filmvorführer hat auch mindestens 5 Minuten gebraucht, um es zu raffen. Hab mich dann erst mal bei meinen Nachbarn versichert, dass ich auch im richtigen Kino sitze. Beim “Restart” ging natürlich erst nochmal die ganze Vorfilmzeigerei los….so dass ich den Trailer zu “Fluch der Karibik 3” zweimal gesehen habe…. ;-)

klaus am :

Bei worstpreviews.com kannst Du sogar verschiedene Ausführungen davon sehen ;-)

Mein Favorit ist http://www.worstpreviews.com/trailer.php?id=196&item=2

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen