Skip to content

Kernkraftwerke abschalten. Jetzt.

Gleis ins AKW Philippsburg Wenn ich eine Kneipe aufmachen will, muss ich entsprechende Parkplätze im Umfeld nachweisen. Ein Kernkraftwerk kann ich dagegen betreiben, ohne einen Schimmer zu haben, wo der Müll endgültig gelagert wird?!?

Nach Medienberichten stehen 26 Container wiederaufgearbeiteter Müll aus deutschen Atomkraftwerken in England und Frankreich rum, die nach Deutschland zurück müssen. Alle CDU-regierten Länder haben die Aufnahme abgelehnt. Ausgerechnet der »Grüne« Ministerpräsident Kretschmann will einen Teil davon in Philippsburg abstellen.

In dem Zwischenlager, in dem garantiert niemals etwas anderes als Abfall aus Philippsburg stehen sollte. Haben alle bei der Genehmigung hoch und heilig versprochen. Betrieber und die damals CDU-geführte Landes­regierung.

Nachdem die eigentlich für Frieden eintretenden Grünen Bundeswehr­einsätze im Ausland genehmigt haben, scheinen sie jetzt auch beim Atommüll eine Kehrtwende hinzulegen.

Unwählbar.

PS: der amtierende Philippsburger Bürgermeister Martus hat angekündigt, bei Demonstrationen gegen weitere Castoren an der Spitze mit zu marschieren. Martus ist in der CDU.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen