Skip to content

Gutes altes Usenet

Da kauft man einen Kyocera Laserdrucker, weil die so gut unter Linux funktionieren, um festzustellen, daß ausgerechnet der FS-920 nicht in der Druckerliste enthalten ist. Egal, wen interessiert's? Der Drucker versteht von Haus aus Postscript, also einfach den Ausdruck im entsprechenden Format geschickt. Und was passiert? Die Ausgabe liefert netten kryptischen Buchstabensalat. Sakra. Nach einiger Sucherei werde ich in de.comp.os.unix.linux.hardware fündig: der Drucker ist ab Werk nicht auf "Auto" eingestellt (was irgendwie logisch wäre), sondern erwartet PCL. Grmpf. Die Lösung des Problems findet sich im Usenet: echo -e "\33%-12345X@PJL\n@PJL DEFAULT PERSONALITY=AUTO\n\33%-12345X" \ | cat >/dev/lp0 stellt den Drucker dauerhaft auf "Auto" um. Und schon versteht er wie erwartet Postscript. Danke!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen