Skip to content

Taschenbegleiter von Roter Faden

Bei Pen und Paper Passion bin ich auf den »Taschenbegleiter« von RoterFaden aufmerksam geworden. Hat mir so gut gefallen, dass ich auch einen haben musste. Format A5, außen hellbraunes Leder, innen dunkelgraues Velours, schwarzes Gummiband.

Praktisch, dass man jedes Heft in DIN A5 benutzen kann. Habe in Papyrien ein schönes Heft mit gelblichem 100-Gramm-Papier gefunden. Sehr schön für Füllhalter.

Taschenbegleiter Taschenbegleiter innen Heft im Taschenbegleiter Erster Eintrag

Stopsurveillance.org

Wer es noch nicht gesehen hat: unter stopsurveillance.org steht ein offener Brief zum Mitzeichnen mit Forderungen an Bundes- und EU-Regierung.

Auszug:

Wir, die nachfolgenden Unterzeichnerinnen und Unterzeichner, fordern unsere Regierung, unser nationales Parlament, die EU-Kommission, den Europäischen Rat und das Europäische Parlament auf:
  1. Sich gegen jede Form anlassloser und unverhältnismäßiger Überwachungsmaßnahmen auszusprechen und danach zu handeln.
  2. Das Recht auf Privatsphäre und Informationelle Selbstbestimmung zu achten und dieses sowohl auf nationaler Ebene wie auch in der EU-Datenschutz-Grundverordnung als auch der Datenschutzrichtlinie und den entsprechenden Normen für EU-Institutionen zu verankern und an erste Stelle zu rücken.
  3. ... insgesamt 12 Punkte

Zu den Unterzeichnern gehören neben vielen anderen Cory Doctorow, Alvar Freude, Markus Beckedahl, Sascha Lobo, Frank Rieger, Jacob Appelbaum und Thomas Stadler.

Würden die eine Partei gründen, stünde vermutlich ein Viertel aller Internetnutzer hinter ihr.

Das Leben ist ein Erdbeben und ich stehe neben dem Türrahmen - Teil 12

Cover Anscheinend war es sogar meinem Rechner zu warm: zweimal abgestürzt, beim zweiten Mal die Hälfte der heute veröffentlichten Folge mit ins Datennirvana genommen. Vielleicht sollte ich Eisbeutel unterstellen. Nun denn, hier endlich eine weitere Folge. Viel Spaß!

mp3-Datei Teil 12 herunterladen

Alle bisher eingesprochenen Teile sind auf der Seite »Erdbeben« zu finden.


Creative Commons Lizenzvertrag
Das Leben ist ein Erdbeben - Hörbuch
von Klaus Neubauer
steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.
Das gelesene Buch wurde von Fabian Neidhardt geschrieben.
http://www.mokita.de

Wen interessierts?

Wachsamer Nachbar Unsere Regierung liefert ein gruseliges Sommertheater. Sie hat keine Ahnung von nichts, weiß aber sicher, dass damit Terror­anschläge verhindert wurden. Würde das jemand als Theaterstück schreiben, es würde nirgends gespielt, weil es so absurd ist.

Trotzdem steigen die Umfragewerte der Regierung unaufhaltsam. Aber selbst wenn wir von Fefe regiert würden - gegen das Anzapfen von Tiefseekabeln oder Hintertüren in $M Office hülfe alles nichts.

Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht, ob ich nicht einfach alles, was ich noch im Web habe, in die Tonne kloppe. Hilft auch nix, ist alles längst bei Google und archive.org gespeichert.

Außerdem macht mir das Aufnehmen vom »Erdbeben« Spaß, auch wenn ich gerade nicht so regelmäßig dazu komme, wie ich gerne möchte. Bei den Temperaturen will man nicht alles schalldicht verrammeln. Und das Aufgenommene soll ja zum Hören verfügbar sein.

Also werde ich alles ein bisschen sparsamer und überlegter machen. Alte Artikel ohne Mehrwert habe ich auch früher schon sporadisch gelöscht. Laut Artikelzähler habe ich über 2.300 Artikel geschrieben, allerdings sind nur noch knapp 1.100 online. Der Rest ist im Blog-Nirvana.

Schaun'wer mal, wie sich das alles entwickelt.

01 Ach ja, den Kopfbereich des Blogs habe ich geändert. Statt der doch etwas unverständlichen »01« steht da wieder der alte Blogtitel.

Neulich, im Büro

Grafito »Bleibt die Frage, wie wir die Daten von den Außenstellen bekommen.«

»Wir könnten die NSA fragen. Die haben die bestimmt schon. Aber wie fragt man die?«

»Einfach eine Anfrage formulieren, im Entwurfsordner des Mailprogramms speichern und abwarten.«

u1amo01 über https

Neugieriger Vogel Man kann meine Seiten übrigens auch über das Protokoll https anstelle von http erreichen. Allerdings nur über einen Umweg, weil ich kein eigenes Zertifikat habe. Nein, ich kann die Vorteile von https nicht erklären. Sicherer ist das auf jeden Fall, wenn ich Einträge schreibe. Keine Ahnung, wie es beim reinen Bloglesen ist.

Das geht dann so:

Lacher am Rande: Die Leute von Google haben mal wieder bewiesen, dass sie doch nicht allwissend sind. Habe einen Brief erhalten, adressiert an »Kurpfälzisches Saxophonquartett, Leitung Marketing« :-)