Skip to content

Benefizkonzert am 20.03.2011 in Neustadt

Die L. A. Reed Bigband gibt mit der Blue Note BIG BAND am Sonntag, den 20.03.2011 ein Doppelkonzert zu Gunsten des Ambulanten Hospizes Neustadt/Weinstraße. Gespielt wird ab 17 Uhr in der Aula der Berufsbildenden Schulen, Robert-Stolz-Str. 30 in Neustadt (Anfahrtsskizze). Eintritt 10 Euro bzw. ermäßigt 5 Euro, Kartenverkauf ab 16 Uhr vor Ort.

Foto Die L. A. Reed Big Band wurde 1987 in Lampertheim gegründet. Seit 1994 spielen die Amateure unter Leitung des Saxophonisten Rainer Heute (u. a. Baritonsaxophonist der HR-Bigband). Das Repertoire reicht von Klassikern Duke Ellingtons bis hin zu modernen Stücken von Bob Mintzer, Jörg Achim Keller und Manfred Honetschläger. Die Band arbeitete bereits mit Gästen wie Bill Ramsey, Joy Fleming, Thilo Wagner und Paul L. Schütt zusammen.

Foto 1986 gegründet ist die Neustadter Blue note BIG BAND fast genauso alt. Bernd Gaudera (mittlerweile Landesmusikdirektor Rheinland Pfalz) leitet die Band von Anfang an. Das umfangreiche Bandbuch enthält ebenfalls klassische Nummern von Ellington und Count Basie sowie moderne Arrangements von Ingo Luis, Frederik Köster, Jürgen Friedrich und Rainer Tempel. Beim regelmäßig im Neustadter Saalbau stattfindenden »Jazz an Neujahr« trat die Band u. a. mit Ack van Rooyen, Jiggs Wigham, Don Menza, Frank Vaganée und Frederik Köster auf. Besonders stolz ist die Gruppe auf die Auszeichnung »Preisträger des deutschen Orchesterwettbewerbs für Laienorchester« in den Jahren 2000 und 2008.

Beide Bigbands verzichten auf ihre Gage zu Gunsten des Ambulanten Hospizes Neustadt/Weinstraße. Dessen Angebot umfasst Beratung, Begleitung und Entlastung schwerstkranker Menschen und ihrer Angehörigen. Die 3 hauptberuflichen und 40 ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen den Wunsch vieler Menschen zu erfüllen, ihre letzten Monate und Tage in vertrauter Umgebung zu verbringen. Sie begleiten Schwerstkranke und Sterbende mit Zeit, einem offenen Ohr und Zuwendung und entlasten Angehörige und Freunde durch stundenweise Besuche.