Skip to content

Uberspace

Frohes Fest, guten Rutsch ... es reicht mir mit weihnachtlichen Blogbeiträgen. Vom Schnee habe ich auch die Schnauze voll und wäre für ein bisschen lokale Erwärmung dankbar. And now for something completely different.

Das Trotzendorff-Blog ist zu Uberspace umgezogen. Wäre allein die Website eines Internet-Service-Providers ausschlaggebend, würde ich auch sofort zu Uberspace wechseln.

Wobei ich gestehen muss, dass ich mit Aussagen wie »Du bestimmst den Preis für unsere Leistungen« leichte Probleme habe. Andererseits steht auf der Website etwas von Backups, die regelmäßig gemacht würden und auf die der Kunde direkten Zugriff hätte. Das klingt SEHR verlockend. Ich habe mich schon mehr als einmal geärgert, keine aktuelle Datensicherung zu haben. Hmm. Muss mich mal bei meinem Provider erkundigen, wie der das hält.

Des Rätsels Lösung

Foto Lag es am fehlenden Preis oder daran, dass alle im Vorweihnachtsstress sind und niemand Lust zum Kommentieren hatte? Oder sollte es am Ende tatsächlich nur noch zwei Leser geben? Egal, im neuen Jahr wird alles besser. Hier die Auflösung meines Bilderrätsels.

Von Fiesch (Schweiz) fährt man mit der Eggishorn-Gondelbahn zur Fiescheralp (Mittelstation). Der kürzeste Weg zur »Gletscherstube« am Märjelensee führt durch den schlecht beleuchteten Tunnel.

Foto Man läuft und läuft, versucht großen Pfützen auszuweichen, bei denen man nicht weiß, wie tief sie sind. Etwa in der Mitte sieht man Kerzenschein: ein kleiner Altar mit Marienfigur lädt zu einem kurzen Gebet ein.

Nach einer zünftigen Rast bei der »Gletscherstube« geht man weiter zum Aletschgletscher, an dem man auf dem gezeigten Weg entlangwandern kann. Weit im Hintergrund kann man das Matterhorn (Stichwort »am häufigsten fotografierter Berg«) erkennen.

Ich wünsche allen Lesern ein frohes Fest und erholsame Feiertage.

PS: wenn ich in Stimmung bin und ans Web komme, schreibe ich vielleicht Berichte vom Workshop der Blue note Big Band zwischen den Jahren (droh!).

Weihnachtsrätsel (2)

Foto Mit so vielen Kommentaren hatte ich beim Weihnachtsrätsel gar nicht gerechnet. Hier deshalb ein Tipp: wenn man mutig durch den Tunnel gegangen ist, kommt man etwa eine Stunde später auf diesen Weg. Im Hintergrund ist einer (der?) meistfotografierten Berge überhaupt zu sehen.

Band-Chronik aufpoliert

Ausriss Blue-note-Website Endlich bin ich dazu gekommen, die Chronik der Blue note Big Band weiterzuschreiben. Das Jahr 2009 wurden um Fotos ergänzt, die Seite für 2010 neu geschrieben.

Wobei die Texte hoffentlich bald noch ein bisschen ausführlicher werden. Früher habe ich regelmäßig Auftrittsberichte gebloggt, die ich mit kleinen Änderungen auf die Website übernehmen konnte. Das hatte ich die letzten Monate schleifen lassen – und das rächt sich jetzt.

Bei der Gelegenheit ein herzliches Dankeschön an Holger Knecht | Pfalzfotos.de, der die Band fleißig fotografierte und uns die Nutzung der Bilder erlaubt hat.

Save a tree

Aus einer Mail:

»Save a tree ... please do not print this e-mail unless you really need to.«

Hättest Du eine kürzere Mail geschrieben, würde ein HALBER Baum für den Ausdruck reichen!

Wollte ich zurückschreiben. Hab ich latürnich nicht.