Skip to content

Jazz an Neujahr 2009

Auf der Website der Blue note BIG BAND steht mittlerweile ein ausführlicher Pressetext im PDF-Format (55 kb) zu »Jazz an Neujahr 2009« zur Verfügung mit ausführlichen Infos über die Gäste, das geplante Programm und die Band.

Der Onlinekartenvorverkauf ist beendet; Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen (Tabak Weiß in Neustadt, Musikhaus Schlaile in Landau, Musikalien Haass in Bad Dürkheim) erworben werden. Restkarten gibt es ab ca. 18 Uhr an der Abendkasse.

Letzte Vorbereitungen

So, die letzte Gesamtprobe ist absolviert, einige Satzproben finden die Tage noch statt (Unentwegte haben sich sogar noch für den 24. einen Termin eingeplant) und dann geht's am 27. los zur Intensivprobewoche.

Karten für »Jazz an Neujahr« gibt es nur noch bis zum 26. Dezember, weil die unser Bernd... äh Bandleader selbst verschickt und der ja dann auch wech ist.

Bei den Vorverkaufsstellen wie Tabak Weiß in Neustadt kann man auch danach noch Karten kaufen und natürlich auch an der Abendkasse. Bei 950 Plätzen sollte eigentlich für jeden noch eine Karte vorhanden sein.

Wie gehts beim Workshop zu?

Für die, die schon immer einmal hinter die Kulissen eines Bigband-Workshops (zur Konzertvorbereitung fahren wir jedes Jahr nach Weihnachten mit der Band ein paar Tage in eine Jugendherberge) schauen wollten, hab ich hier ein paar Tagebuchauszüge vom Vorjahr.

Bad Neuenahr/Ahrweiler, 27.12.2007

Proberaum Bad Neuenahr/Ahrweiler

Anreise.

12 Uhr Mittagessen.

Chaos: die Posaunisten suchen händeringend nach Kollegen, die noch im Proberaum waren und vielleicht die Posaunennoten mitgenommen haben könnten. Später Erleicherterung und großes Gelächter: es war ein Scherz. Haha.

Nach Zimmervergabe ab 14 Uhr Probe, Vocal-Arrangements aus den 40er Jahren.

Ab ca. 16 Uhr erste Probe mit Frank Vaganée. Sehr gründlich. Ca. 1 Stück pro Stunde, einmal durch, dann abschnittsweise Feinarbeit.

Abendessen 18 Uhr, danach 19:30 Uhr bis 21 Uhr 30 Uhr Tutti.

Feierabendbier.

Gesangsworkshop Oktober 2008

Blue note mit Mica Wanner in Maikammer, 5. Okt. 2008
© Markus Lichti

Unser Manager Markus Lichti hat dieses Jahr einige Fotos gemacht, aus denen ich die besten aussuchen soll. Die kommen dann in die Bandchronik.

Hier ein Bild der Blue note BIG BAND beim Abschlußkonzert des Gesangsworkshops in Maikammer mit Teilnehmerin Mica Wanner.

Man kann sehr schön erkennen, dass Mica beim Schlusston wie ein Fels in der Brandung steht, während die Musiker zum Teil in hektischer Bewegungsunschärfe verschwimmen ;-)

Servus 12

Sag beim Abschied leise »Servus« …

Deine Sitze waren schmal und eng, die Fahrt ein wenig holprig, die Innenbeleuchtung mancher Wagen mit Glühbirnen wie aus einem anderen Zeitalter. Und der Fahrer hatte noch eine Kurbel für die Geschwindigkeitsregulierung. Ich habe immer fasziniert bei der Bedienung zugesehen.

Ich bin gern mitgefahren. Servus, 12.

Die einzige Direktverbindung (per Straßenbahn) zwischen Hauptbahnhof und einer Firma mit > 30.000 Mitarbeitern wird heute eingestellt (das Datum ist ja irgendwie passend).

Aber das ist alles kein Problem. Als Ersatz werden auf einer Teilstrecke umweltfreundliche Busse mit Dieselmotoren eingesetzt. Und für die kalte Wartezeit beim Umsteigen haben freundliche Damen der Verkehrsbetriebe mit den neuen Fahrplänen in weiser Voraussicht Handwärmer verschenkt.

Alles wird gut

Alvar Freude vom ODEM.blog hat einen offenen Brief an unsere Familienministerin geschickt zum Thema Internetsperrung. Er hat auch eine interessante Antwort bekommen, die einen eingescannten Ausdruck der Ministeriumswebsite beinhaltet. Das lässt hoffen.

Heise meldete die Tage, dass das hessische Innenministerium große Provider gebeten hat, Glücksspielseiten zu sperren.

Vielleicht könnte man bei der Gelegenheit auch noch die Seiten der Opposition aus dem Netz kicken? Und Seiten mit solchen Disclaimern.

Alles wird gut.

via Fefe