Skip to content

Die Kamera ist völlig egal

Steffen hat mir einen sehr schönen Link zugeschickt: Warum die Kamera völlig egal ist von Ken Rockwell.

Recht hat er.

Viele beeindruckende Fotos berühmter Fotografen wurden vor Jahrzehnten mit einer vergleichsweise bescheidenen Ausrüstung gemacht. Zum Beispiel von Charles C. Ebbets oder Andreas Feininger.

Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Fotograf. Selbst mit einer Canon Kompaktkamera kann man unglaubliche Bilder machen.

Fiderepasshütte

Fiderepasshütte, 8.10.2006

In der Nacht war der Regen in Schnee übergegangen. Morgens war alles weiß - bei knallblauem Himmel und strahlendem Sonnenschein.

Glücklicherweise war der Schnee bis nach dem Frühstück schon wieder geschmolzen, so dass wir ohne Probleme bei bestem Wetter zur Mindelheimer Hütte weiterlaufen konnten.

Zur Technik: die Fotos habe ich mit einer Canon Ixus 750 gemacht. Eine Spiegelreflex mitzuschleppen war mir angesichts des Wetters am Samstag zu anstrengend. Am Sonntag hätte ich sie dann gern dabeigehabt. So ein Wetter hatte ich in den Alpen noch nie erlebt. Klare Sicht, keine Wolke am Himmel - Bilderbuchwetter.

« Weg zur Fiderepasshütte | Krumbacher Höhenweg »

Weg zur Fiderepasshütte

Zur Fiderepasshütte, 7.10.2006

Eigentlich wollte ich über die Wanderung einen ausführlichen Bericht verfassen. Bin bloß nie dazu gekommen. Deshalb gibt es jetzt häppchenweise ein paar Fotos davon.

Wir waren Samstagmorgens zu unchristlicher Zeit ins Kleinwalsertal gestartet. Dort sind wir mit der Kanzelwandbahn hochgefahren und bei schlechtem Wetter gemütlich zur Fiderepasshütte gelaufen, wo wir übernachtet haben.

Weiter: Fiderepasshütte »

Comic Jens

Nachdem meine beiden Leser die Akbar nicht so dolle finden (ich geb' ja zu, dass die Umlaute unvollständig sind), versuche ich es mit einem Hinweis auf die Comic Jens.

Erstellt hat die Jens Kutílek als Alternative zur allgegenwärtigen Comic Sans. Siehe dazu die entsprechende Ankündigung im Fontblog.

Die Schrift liegt im modernen Open-Type-Format vor, kann über diesen Link heruntergeladen werden und steht unter der CC-Lizenz »CC-by-nd«, was laut Kommentar im Fontblog für folgendes steht:

Das bedeutet, er verlangt als Urheber genannt zu werden (by = attribution) und er erlaubt nicht, dass sein Werk durch Dritte verändert und weitergegeben wird (nd = non derivative). Er hat auf den Baustein nc (= non commercial) verzichtet, was bedeutet, dass sein Werk beliebig, auch im kommerziellen Kontext verwendet werden darf.
Comic Jens

Linux-Nutzer sind mit dem OTF-Format teilweise angeschmiert; unter GIMP kann man die Schrift problemlos verwenden, nur OpenOffice kann damit leider (noch?) nichts anfangen.

Aber für den üblichen Einsatz wie zum Beispiel bei Kindergartenplakaten etc. kommt man mit Gimp aus. :-P

Quinten und Skalen

Christian Büning hat ein Plakat mit dem Quintenzirkel und 16 Skalen gestaltet. Fachlich unterstützt wurde er von Prof. Ulrich Schultheiss (Musikhochschule Münster) und seinen Studenten.

Wer sich anstelle eines handgekritzelten Blatts zum Lernen einen schönen Offsetdruck auf Römerturm Feinpapier in den Maßen 60 x 90 cm an die Wand hängen möchte, kann das bei lernplakate.de für 28,- EUR (zuzügl. Versandkosten) bestellen.

Zum Plakat gibt es die 16 Skalen als Übungskarten im praktischen Taschenformat 11 x 7,4 cm.

Free Font: Akbar

Wie fast jedermann weiß, ist Comic Sans BÖSE und darf nicht verwendet werden (ihr wisst schon, dann bekommt der Hase Schläge, und das will man ja nicht).

Manchmal braucht man aber eine Schrift, die in diese Richtung geht. Als Freefont gibt es die Handschrift von Simpsons-Erfinder Matt Groening unter dem Namen Akbar.

via Fontblog

PS: für ganz hartgesottene gibt es Comic Sans a website!

Sommerhit?

Mark wirft mir da sowas rüber. Sommerhit? Hmm, damit kann ich nun gar nichts anfangen.

Dafür kann ich (nachdem Mark sich schon als Bata- Illic-Fan geoutet hat) berichten, dass ich mit dem netten Knaben vor zehn Jahren ein paar Jobs gespielt habe.

Ich werde nie den Auftritt bei irgendeinem Frankfurter Fußballclub im Festzelt vergessen, als die ganze Meute nach ein paar Liedzeilen von Bata komplett auf den Bänken stand und jedes Lied von vorne bis hinten mitgesungen hat.

Das haben wir mit unserer Jazzband nie geschafft ...

Damit das hier nicht völlig ohne Musik ausgeht, würde ich mir als Sommerhit das vielgeschmähte Girl vom Unternehmer wünschen. Ich liebe die Nummer immer noch.

Alternativ Jump into my car. Hoff!

Das Stöckchen kann mitnehmen, wer will. Wer aus meinem Geschreibsel nicht schlau wurde, um was es ging, kann bei 1 Gramm on Air nachlesen

Backup

Wegen technischen Problemen habe ich die Änderungen am Layout rückgängig gemacht.

Anscheinend hat es irgendwas zerschossen. Mit dem Backup sollte alles funktionieren. Hoffe ich.