Skip to content

Was vom Plakat übrigblieb

Plakatentwurf

Das wurde genommen. Wobei das schon ziemlich stark an den Bildband mit den Plattencovers von Blue Note Records angelehnt ist.

Aber es soll für ein anderes Konzert ebenfalls genutzt werden. Natürlich mit dem Logo der anderen Band. Und mit einem Foto. Kann man ja einfach da reinkopieren. Ist ja genug Platz.

Wo gibt es diesen Selbstmord-Smiley?

Neues Design bei Jason Santa Maria

neu

»Bin ich hier überhaupt richtig?« habe ich mich unwillkürlich gefragt, als ich mal eben bei Jason Santa Maria nach Neuigkeiten nachschauen wollte.

Jason hat sein langjähriges Design komplett geändert und verwendet jetzt Expression Engine anstelle von Movable Type als CMS.

Mein erster Eindruck: das alte Layout fand ich wesentlich origineller; das neue muss ich erst noch ein wenig auf mich wirken lassen und ein bischen hinter die Kulissen schauen.

Zum Warum hat er einen eigenen Beitrag verfasst.

alt
Für die Nicht-Webdesigner: Jason hat einige der Sites gestaltet, unter anderem A List Apart, Happy Cog und wirkte beim Redesign der Wordpress-Adminoberfläche mit.

Good old Blues Brothers Boys Oberkrainer

Hatte ich gar nicht gesehen. Während auf dem Flyer zum Sonntag von Frühschoppen mit Live-Musik die Rede ist, steht auf der Website etwas anderes.
Auch das Sonntagsprogramm kann sich sehen lassen - wir beginnen ab 10:00 Uhr mit einem urigen bayerischen Frühschoppen mit Weißwürsten, Brezen und Bier bei traditioneller Blasmusik.

Ooops.

Ob’s dort auch einen Hühnerkäfig gibt? Einen schwarzen Fedora hab ich, Sonnenbrille und Kippen auch.

Na denn Prost!

Stan Winston ist tot

Jurassic Park, Terminator, Star Wars, Alien, Iron Man — das sind nur einige der Höhepunkte im Schaffen von Special-Effects-Mann Stan Winston, der vier Oscars gewann.

Seine Spezialität waren mechanische und elektronische Effekte (z. B. das T-Rex-Modell für Nahaufnahmen in Jurasic Park), Spezialmakeup (Terminator), spezielle Kostüme (die Gorillas in Congo) und Skulpturen. Einen guten Eindruck in seine Arbeit vermittelt seine Website stanwinstonstudio.com

Stan Winston starb am 15. Juni 2008 im Alter von 62 Jahren an Krebs.