Skip to content

Spezi

Foto Neulich in der S-Bahn Richtung Germersheim saß jemand mit einem merkwürdigen Fahrrad. Unlackiert, ungewöhnlicher Rahmen,wie gestern zusammengelötet. Statt des üblichen Sattels eine Art Flechtwerk, das von Gurten gehalten wurde. Irgendwann ist mir aufgegangen, dass gerade die »Spezi« stattfindet (und dass das ein Pedersen-Rad war). Nachmittags bei 30 Grad im Schatten (im April!?!) 'rübergeradelt.

Foto Foto Habe noch nie so viele ungewöhnliche Fahrräder gesehen: Liegerräder, Dreiräder, vollverkleidete Räder, ein Konferenzrad, Tandems in allen Variationen – auch eins, bei dem die Fahrer Rücken an Rücken sitzen. Vermutlich eine Spezialanfertigung für Rössler und Merkel. Probefahren konnte man auch, wenn man beim Aussteller seinen Personalausweis hinterlegt hat. Das wurde von vielen mit Begeisterung genutzt.

Foto Foto Hat Spaß gemacht. Auch wenn das Rad, in das ich mich auf den ersten Blick verliebt habe viel zu teuer ist, um es am Bahnhof stehen zu lassen ... Ersatzweise habe ich das Buch »Traumrad: Auf der Suche nach dem besten Rad der Welt« von Robert Penn bestellt. Gefunden bei ... ach, nichts.

Foto Foto Alle Fotos Nikon F80, Nikkor 1.8/50mm, Kodak Ektar Film 100 ASA

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Steffen am :

Ich erzähle dir davon. Und diesmal konnte ich selbst nicht. Neid!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen