Skip to content

Twitter verkauft Daten?

Ist das ein vorgezogener Aprilscherz? Nicht dass twitter irgendwelche GPS-Daten von mir hätte. Isch 'abe gar kein GPS.

»Twitter sells two years of your tweet history inclusive GPS data to marketing companies«
nextlevelofnews.com

via Burks' Blog

PS: eine kurze Google-Suche zeigt, dass das kalter Kaffee ist. t3n hat sowas schon vor ewigen Zeiten gemeldet. War mir bisher entgangen. Wie war das Sprichwort? »There ain't no such thing as a free lunch«. Oder auf gut Deutsch: Umsonst ist der Tod. Und der kostet das Leben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen