Skip to content

Mitleser? Mailverschlüsselung!

Erinnert sich noch jemand an den Spruch, dass E-Mails nur so vertraulich wie Postkarten sind? Anscheinend nicht. Was da so alles privat und geschäftlich fröhlich sozusagen ohne Umschlag durch die Gegend geschickt wird ...

Dabei wäre es so einfach. Thunderbird-Nutzer haben mit Enigmail ein besonders leicht verständliches Werkzeug dafür. Noch dazu umsonst.

Eine Linksammlung zu Verschlüsselung und Datenschutz hatte ich 2009 unter Krise als Chance zusammengestellt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Peter am :

Mir fallen genau zwei Leute ein, denen ich eine verschlüsselte Mail schicken könnte, ohne Verwirrung zu stiften. Einer davon bist Du, wenn ich Deine Mailadresse kennen würde. Einfach nur verschlüsseln greift zu kurz, wenn man nur Leute mit Kugelschreibern in seinem Adressbuch hat.

Klaus am :

Hallo Peter,
ich glaube, ich kenne die zweite Person, die Du meinst ;-)

Meine Mailadresse steht im Impressum. Und dort ist auch ein Link zu meinem öffentlichen Schlüssel, den man braucht, um mir eine verschlüsselte Nachricht zu schicken.

Vielleicht sollte ich einen ausführlicheren Beitrag über PGP-Verschlüsselung schreiben.

Es ist natürlich unrealistisch, dass von heute auf morgen Gott und die Welt ihre Mails verschlüsseln. Aber vielleicht bringen solche Mitlesemeldung die Leute ins Grübeln und vielleicht bewegt sich dann etwas.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen