Skip to content

ImageMagick resize in einer Schleife

Nachtrag 28. September 2016: Mittlerweile habe ich eine einfachere Lösung in Gebrauch: Fotos unter Linux mit Imagemagick verkleinern

Wenn man auf einer Linux-Kiste mehrere Bilddateien bearbeiten will, kann man das auf der Shell mit ImageMagick gut und schnell erledigen.

Ich kopiere sicherheitshalber alle zu bearbeitenden Fotos in ein eigenes Verzeichnis bzw. in eins für die Hoch-, eins für die Querformatbilder. Hier ein paar praktische Anwendungsbeispiele:

Alle Dateien mit Endung ».jpg« im aktuellen Verzeichnis auf 1024px Breite verkleinern:
for i in *.jpg; do convert -resize 1024 $i `basename $i .jpg`.jpg; done

Alle Dateien mit Endung ».jpg« im aktuellen Verzeichnis auf 532px Breite verkleinern und mit Namensendung» _s.jpg« speichern:
for i in *.jpg; do convert -resize 532 $i `basename $i .jpg`_s.jpg; done

Alle Dateien mit einem schwarzen Rahmen von 4px versehen:
for i in *.jpg; do convert -mattecolor black -frame 4x4 $i `basename $i .jpg`.jpg; done

Alle Dateien um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen:
for i in *.jpg; do convert -rotate -90 $i `basename $i .jpg`.jpg; done

via EasyLinux

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen