Skip to content

Uberspace, erster Eindruck

Vorsicht: jetzt kommt eine Menge Fachchinesisch!

Weil ich ein Computerspielkind ... äh, ein in die Jahre gekommenes Spielkind bin, habe ich einen Testaccount bei Uberspace angelegt. Trotz meiner bescheidenen Linux-Kenntnisse ging alles weitere recht flott. Man darf sich nur nicht vor der shell fürchten. Grafische Oberflächen werden überschätzt ;-)

ssh-Schlüssel generiert, hochgeladen. Auf meinem Ubuntu-Rechner Filezilla für sftp installiert und im Handumdrehen hatte ich bei Uberspace ein s9y-Testblog eingerichtet. Noch schnell bei meinem Thunderbird ein neues Mailkonto eingerichtet - geht.

Ich gebe zu, dass ich das Buch »Debian GNU/Linux« von Heike Jurzik zum Nachschlagen selten benutzer Befehle neben dem Rechner liegen hatte ;-) Im Vergleich zu den schwerfälligen Administrationstools anderer Hoster war das eine sehr elegante, schnelle Sache. Mir macht sowas Spaß und man lernt auch noch etwas dabei.

Trackbacks

u1amo01 am : Hosting bei Uberspace

Vorschau anzeigen
Beim Versuch, meinen GMX -ProMail-Tarif zu kündigen ist mir einmal mehr bewusst geworden, wie gut ich bei Uberspace aufgehoben bin. Sollte es mir dort nicht mehr gefallen, reicht es, die Überweisungen einzustellen. Damit schlägt man mehrere Fliegen mit e

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen