Skip to content

iPhone-Wurm klaut Bankdaten

Neulich habe ich noch über einen iPhone-Wurm gelacht, der das Hintergrundbild gegen das eines Teenie-Stars ersetzt.

Jetzt ist Schluß mit lustig: ein neu aufgetauchter Wurm ändert das Root-Paßwort und fängt von der Bank verschickte mTans ab. Details bei Chester Wisniewski, gefunden via Danisch.de.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tobias am :

Noch gibt es einen einfachen Schutz dagegen: einfach keinen Jailbreak vornehmen (wie man in dem Beitrag von Chester Wisniewski nachlesen kann)! Dann kann man sich zwar ärgern, dass man nur Programme nutzen kann, die Apple legitimiert hat…aber das ist immer noch besser als ein Wurm. Mal sehen, ob und wann ein echter kommt.

Sagt einer, der kein iPhone hat

Klaus am :

Hmm, bis jetzt habe ich noch keinen iPhone-Nutzer ohne Jailbreak getroffen. Wobei es sicher nur eine Frage der Zeit ist, bis auch für die “normalen” iPhones etwas übles auftaucht. Baut man einen PC ins Mobiltelefon ein, holt man sich auch die entsprechenden Probleme.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen