Skip to content

Aber sonst

Wenn ich wieder auf die Welt komme, werde ich ein großer Star. Oder wenigstens ein kleiner. Aktuell bin ich nur in einer Amateurbigband, bei der es während des Soundchecks kein Problem ist, mal zu probieren, ob man die Bühnenscheinwerfer auch als Lauflicht oder Stroboskop verwenden kann. Sollen doch froh sein, dass sie nicht komplett im Dunkeln sitzen.

Blue note 1. Januar 2009 im Saalbau

Bäh.

Aber sonst war der Auftritt gestern beim Benefizkonzert zugunsten des maroden Klemmhofs in Neustadt trotz der großen Zahl Mitwirkender erstaunlich problemlos. Die Zeitpläne wurden annähernd eingehalten, alles war gut organisiert, es gab mehr Verpflegung als wir essen konnten, auf der Bühne standen gleich zwei Flügel UND wir mussten hinterher nicht selber abbauen.

Mit immerhin drei Titeln (Strike up the band, I wish you love, All of me) konnten wir im ausverkauften Saalbau ein bischen Werbung für unser Neujahrskonzert an gleicher Stelle machen. Gute Aktion.

Weil klar war, dass das mit viel Warterei verbunden ist, habe ich die Nikon mit meinem heiß geliebten 85mm Objektiv mitgeschleppt und ein paar Fotos von Fred (unser neuer Tenorist) gemacht, damit das graue Kästchen auf der Website endlich verschwindet.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen