Skip to content

Kurzbericht: Mahnwache in Karlsruhe am 20. Juni 2009

Trauer um Artikel 5 GG

Abgesehen von zwei Gewerkschaftsveranstaltungen war ich in 44 Jahren noch nie bei irgendeiner politischen Veranstaltung. Höchste Zeit, das zu ändern, wenn man sich ansieht, was die Herrschaften in Berlin so treiben.

Am Samstag war ich in Karlsruhe bei der Mahnwache »Löschen statt Sperren«. Da waren die unterschiedlichsten Leute von Piratenpartei, AK Vorrat, SPD und Grünen bis hin zu ein paar an den T-Shirts (»Waffen töten keine Menschen. Computerspiele schon«) zu erkennenden Gamern. Und in der Hauptsache ganz »normale« Netzbenutzer, die keiner dieser Gruppierungen angehören (zumindest noch nicht).

Mahnwache

Es war aber nicht so, dass alle nur mit Kerzen dasaßen. Da wurden Infoblätter verteilt und es wurde zum Teil lebhaft mit Passanten diskutiert und versucht, die Leute zu informieren.

Am Ende wurde der Sarg auf dem »Platz der Grundrechte« bestattet. (Verfassungsgericht wäre auch gut gewesen, aber dort gibt es die Bannmeile zu beachten)

Ich fand, das war eine sinnvolle Aktion. Natürlich weiß man nicht, was oder wieviel das bewirkt. Aber irgendwie muss man ja anfangen. Besser als wütende Twitter-Meldungen ist es allemal.

Trauerzug zum Platz der Grundrechte

Mittlerweile gibt es ein Video bei YouTube und viele Fotos bei z. B. Tom Geiger, cratoo.de und palc.de.

Die ultimative Linksammlung zum 20. Juni gibts unter Wir sind das Volk.

Politik ist eine Frage der Wählerinteressen
Das betrauerte Opfer

Trackbacks

u1amo01 am : Und wie geht es weiter?

Vorschau anzeigen
So, Petition gezeichnet, Finger wundgetippt, demonstriert, T-Shirt bestellt, eingetreten, Stammtisch besucht. Und wie geht es weiter? Nun, jetzt wird sich zeigen, ob alles nur eine Eintagsfliege war oder ob es auch nach dem Hype weitergeht. Zum Beispi

u1amo01 am : Qual der Wahl

Vorschau anzeigen
»Wofür stehen denn diese Piraten?« »Äh, hmmm …« Ich weiß es nicht. Ich war beim Parteitag in Bochum. Ich lektoriere Artikel für das Nachrichtenmagazin der Partei, die »Flaschenpost«. Ich kann die Parteiziele nicht in

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

SuMu am :

Aber irgendwie muss man ja anfangen

Stimmt! So sollten mehr Menschen denken!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen