Skip to content

Podcasts hören mit CastBox

Logo PodcastAddict Erst seit Dezember nutze ich eine sogenannte Podcatchersoftware auf dem Smartphone. Davor hörte ich meine Lieblingspodcasts über die jeweilige Webseite oder habe sie mir heruntergeladen. Ziemlich fummelig.

Nach mehr als 2 Monaten mit Podcast Addict komme ich mit dem Programm immer noch nicht zurecht. Finde ich verwirrend und suche z. B. immer noch jedesmal nach der Funktion neue Podcasts zu abonnieren oder abzubestellen.

Logo CastBox In einer der letzten c't-Ausgaben ging es auch um Podcasts. Ich habe mir am Wochenende eines der gut bewerteten Programme heruntergeladen: CastBox. Damit komme ich viel besser zurecht. Schaun'wer mal.

Was mir außerdem entgegenkommt: über die CastBox-Webseite kann ich alles am Desktop verwalten. Ja, dazu ist ein Login nötig – wieder eine Datensammlung mehr ...

Podcast: Hörgestalten

Ich muss noch einmal die Werbetrommel für einen meiner Lieblingspodcasts rühren: Die Reihe »Hörgestalten« der Lauscherlounge (Oliver Rohrbecks Firma). Bekannte Sprecher im Gespräch mit den Hörbuchregisseuren Josef Ulbig oder Elias Emken, die sich je Folge abwechseln.

Logo

Die einzelnen Folgen sind so unterschiedlich wie die Sprecher. Üblicherweise erfährt man, wie die Sprecher zu ihrem Job gefunden haben und welche Ausbildung sie haben. Meistens haben sie auch noch eine Lieblingsgeschichte dabei, die sie ganz oder teilweise vorlesen.

Bisher waren dabei: Richard Barenberg (der die Nicole-Neubauer-Krimis liest!) Detlev Bierstedt (deutsche Stimme George Clooney, Commander Riker), Tanja Geke (Zoe Saldana), Oliver Rohrbeck (Justus Jonas), Gabriele Blum, Peter Lontzek, Ulrike Kapfer, Julia Stoepel, Oliver Siebeck, Anke Reitzenstein.

Hoffentlich klappt es bald mit Simon Jäger und Uve Teschner ;-)

Sehr empfehlenswert!

Man kann den Podcast über die üblichen Kanäle abonnieren. Oder von der Webseite herunterladen. Vorbildlich: als Formate stehen MP3, AAC, OGG und OPUS zur Wahl.

Killing Kill Bill

Mir ist übel. Übel nach der Lektüre dieses Artikels über Uma Thurmann: This is why Uma Thurmann is angry.

Ich habe mir Hollywood nie als Ponyhof vorgestellt, eher als eine Art Haifischbecken im übertragenen Sinn. Die geschilderten Vorfälle hätte ich mir in den schlimmsten Alpträumen nicht ausmalen können.

via Anmut und Demut

PS: 'Tschuldigung dass ich den Titel geklaut habe (das ist mir erst nach der Veröffentlicung dieses Eintrags bewusst geworden). Er ist so verdammt treffend. Die Kill-Bill-Filme hatten mich beeindruckt. Jetzt werde ich sie mir vermutlich nie mehr ansehen können.

Hörtipp: Märchen von Wieland

Cover Nichts für kleine Kinder: »Dschinnistan oder Auserlesene Feen- und Geistermärchen« von Christoph Martin Wieland. Gibt es jetzt zum freien Download bei Librivox. Mehr als 14 Stunden Laufzeit!

Alle beteiligten Sprecher haben meine Hochachtung. Ich habe für die Sammlung die Geschichte »Pertharit und Ferrandine« aufgenommen und mir daran fast die Zähne ausgebissen. Endlose, verschachtelte Sätze, antiquierte Sprache und überraschende Wendungen, aus denen Peter Jackson in der Verfilmung sicher 20 Teile machen würde ;-)

PS Ganz vergessen: hatte auch »Der eiserne Armleuchter« aufgenommen. Der ging recht flott »von der Hand«.

via Hauptsache Bücher